Mein aktuelles Blog

Das komplette Weblog findest du hier nach Datum sortiert und hier nach Themen sortiert.

Sonntag, 14. Juli 2024 23:56

Geschichtsunterricht

Wir waren sehr spontan mit ein paar Zeugen Kühlwaldis im Ägyptischen Museum zur Sonderausstellung "How to catch a Nazi" und anschließend im NS-Dokumentationszentrum zur Ausstellung Rechtsterrorismus. Verschwörung und Selbstermächtigung – 1945 bis heute. Wir haben uns am Ägyptischen Museum getroffen. Das ist jetzt ganz neu seit 2013. Das letzte Mal waren wir so 2007 dort gewesen, da war es noch so wie damals, als ich mit der Grundschule dort gewesen bin. Ich kann mich noch genau erinnern, wie fasziniert und traurig ich vor der Kindermumie gestanden bin.

Zu der ersten Ausstellung gibt es auch einen Film auf Netflix "Operation Finale". Es war sehr interessant, aber auch verstörend. Besonders die Bilder mit den ausgemergelten Körpern, die achtlos übereinander gestapelt worden sind. Ich kann es nicht verstehen, wie jemand den Holocaust leugnen kann und ernsthaft Nazi sein kann in der heutigen Zeit. Das ist einfach nur abartig und menschenverachtend.

Der Rechtsterrorismus ist auch krass. Die neuesten Fälle Hanau, NSU und Olympiazentrum habe ich noch sehr gut im Gedächtnis. Aber auch Solingen war mir noch ein Begriff. Aber die Gewalt hat nach dem Ende des zweiten Weltkrieges nie aufgehört. Aber insgesamt fällt mir nur die RAF ein bei Linksterrorismus. Die Linken scheinen eher Gewalt gegen Unbelebtes zu verüben und müssen sich eher gegen Polizeigewalt wehren.

Anschließend waren wir noch bei uns im Garten selbstgemachte Burger essen. Es war ein sehr schöner Tag!

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Zeugen Kühlwaldis
Clicks: 4

Donnerstag, 11. Juli 2024 23:53

To the Moon (Royal Filmpalast)

Heute haben wir das Trekdinner Kinoevent im Royal Filmpalast zelebriert. Wir haben uns 19:00 Uhr im Foyer getroffen. Es war kaum etwas los, wir mussten also für unsere Naschereien nicht anstehen. Die U-Bahnen 3 und 6 fuhren wegen einer Störung extrem unregelmäßig. Es war angekündigt, dass die nächste U-Bahn erst in über 40 Minuten käme, weshalb wir dachten, dass unser sechster Teilnehmer nicht rechtzeitig da sein würde. Das Kinopersonal war aber sehr nett und meinten, dass sie ihn auch ohne Ticket reinlassen würden, wenn er den richtigen Namen nennen würde. Aber dann kam er doch noch. Die U-Bahnen hatten es sich anders überlegt. Dann hat das Kinopersonal ihn persönlich mit Namen begrüßt und von uns ein nettes Gruppenfoto vor dem Kinoplakat gemacht.

Der Trailer von dem Film To the Moon (Originaltitel "Fly me to the moon") hat mir gut gefallen. Aber die spannende Zeit um den Wettlauf zum Mond war nur das Setting für eine Liebeskomödie. Aber die war schon sehr nett und lustig. Ich mag Scarlett Johannson sehr gern. Für den Fall, dass es mit der Mondlandung nicht klappt, wird heimlich gedreht, um der Welt eine Lüge aufzutischen. Und immer wieder spielt eine schwarze Katze als Symbol für Aberglaube herum. Es war locker-flockige Unterhaltung mit schönen Bildern, teils auch Originalaufnahmen von damals.

Vor dem Film haben wir den Trailer von I.S.S. gesehen. Zunächst dachte ich, das wäre gut für das nächste Trekdinner Kinoevent, aber dann war der Trailer doch sehr dystopisch und brutal. Das muss ich nicht unbedingt im Kino sehen, da kuschel ich mich lieber irgendwann auf dem Sofa ein und schaue den im Stream.

Vier von uns sechs waren anschließend noch beim McDonalds. Es war so schön lau, dass wir draußen saßen. Wir haben überlegt, warum so wenige Leute da waren. Aber es kann natürlich sein, dass unter der Woche abends nicht so gut geeignet ist für Berufstätige. Vielleicht probieren wir das nächste Mal aus, am Freitag oder Samstag früher Abend ins Kino zu gehen und anschließend in ein Restaurant.

Themen: Trekdinner | Kino | Meine Sonderanfertigung Florian
Clicks: 19

Mittwoch, 10. Juli 2024 21:57

Roswell, Ufos & Co | Hoaxilla Re:Live #018

Die Folge Hoaxilla #33 – ‚Roswell, Ufos & Co.‘ fand ich total cool. Ich glaube, das war auch eine der ersten Folgen, die ich exemplarisch gehört habe, bevor ich den Podcast jahresweise rückwärts gehört habe.

Gleich zu Beginn haben Alexa und Alexander erzählt, dass sie wieder nach Hamburg umziehen werden. Alexa ist ein Nordlicht. Sie haben Heimweh. Es ist schon komisch, dass man da trotzdem etwas traurig ist, auch wenn sich für uns wohl nicht viel ändern wird. Ich denke schon, dass die Wahrscheinlichkeit sinken wird, dass die Hoaxis im Süden auf Events anzutreffen sein werden, aber wir waren ja auch schon in Dortmund, um sie zu sehen :-) Ich hoffe, wir haben zum angekündigten Hörertreffen in München dann auch Zeit!

Thema: Hoaxilla
Clicks: 21

Dienstag, 9. Juli 2024 22:10

Start der Ariane 6

Gestern Abend habe ich parallel zwei Streams geschaut. Aber WildMics Drei Wünsche Herausforderung Pt. 2 mit Bina und Marcello war so spannend und lustig, dass ich den Start der Ariane 6 glatt verpasst habe. Aber man konnte nochmal zurückspulen und ihn dann anschauen. Es ist schon traurig zu hören, dass die Technologie wegen der langen Entwicklungszeit bereits jetzt als veraltet gilt. SpaceX mit den Raketen, die wieder landen können, hat hier wohl die Nase vorn.

Im WildMics Stream wurde auch über Raketen gesprochen, allerdings die von Jeff Bezos (Amazon) Blue Origin, und dass die Rakete aussieht wie ein Schniedelwutz. Ich musste so lachen.

Da ich keinen stressigen Tag hatte, war ich auch etwas aktiver im Chat und habe mal rausgehauen, was ich mir so wünschen würde, wenn ich drei Wünsche von einem Dschinn erfüllt bekäme. Zum Beispiel fände ich es cool, wenn ich ein Shapeshifter wäre wie der Terminator T-1000. Und ich wollte mit ziemlich brutalen Maßnahmen zu große Macht und zu viel Reichtum einschränken, aber das würde meinem Grundsatz widersprechen, dass Menschenrechte für alle gelten und dazu die körperliche Unversehrtheit gehört. Da wurde ich zu Recht drauf hingewiesen. Und Tommy hat auch Recht. Wo hört man denn da auf? Irgendwann landet man beim Hausmeister der Grundschule... 100 Jahre Dornröschenschlaf wäre aber auch irgendwie strange. Vielleicht reicht es, wenn sie dann einfach so lange am Chronic Fatigue Syndrom leiden, bis sie ihr überschüssiges Geld für wohltätige Zwecke gespendet und/oder ausreichend Steuern gezahlt haben bzw. den mächtigen Posten einem Nachfolger überlassen haben.

Und was ich mir auch wünschen würde, wäre, dass alle Menschen empathisch wären und mitfühlen, wenn sie anderen Menschen Leid zufügen. Oder noch krasser, dass sie Alpträume plagen, in denen sie das Leid realistisch erleben, wenn sie anderen Menschen Leid zugefügt haben. Zum Beispiel dass Putin im Traum erlebt, wie ihm als ukrainischer oder russischer Soldat [zensiert]. Und zwar so lange, bis er alle Handlungen einstellt, die zu diesem Leid führen, also den Krieg für beendet erklärt und seine Truppen zurückzieht.

Aber es gibt keinen Dschinn.

Update 12.07.2024

Sehr traurig: Golem: Ariane 6 taumelt unkontrolliert im Orbit

Themen: Astronomie | Tommy Krappweis | Hoaxilla | Menschenrechte | Weltfrieden | Sonnenstrahl
Clicks: 23

Samstag, 6. Juli 2024 23:05

Matrix 4 Resurrections (Prime)

Der erste Teil ist Kult. Ich kann mich noch erinnern, wie gespannt ich damals war, bis wir endlich ins Kino gehen konnten. "What is the Matrix?" war der Werbespruch. Aber irgenwie war ich auch ein bisserl enttäuscht. Da haben sie die Möglichkeit, mit Kraft ihrer Gedanken die Matrix, in der sie leben, zu manipulieren, und was tun sie? Rumballern!

Teil 2 und 3 war ganz okay. Aber Fliegen? In der Realität? Das würde ja bedeuten, dass die Welt außerhalb der Matrix auch nur eine Matrix sein kann. Animatrix, die Kurzfilmsammlung, war auch schön. Besonders der kurze Film, in dem Jugendliche sich in einem abbruchreifem Haus innen herunterstürzen und dann etwa einen Meter über dem Boden in der Luft schweben bleiben, weil dort ein Fehler in der Matrix ist, hat mir gefallen.

"Das ist ein Fehler in der Matrix!" ist auch so ein Spruch, den man ständig hört, wenn einem etwas komisch vorkommt.

Matrix 4 kam irgendwie auch ein bisserl wie eine Liebesschnulze rüber durch das Wiedersehen von Neo und Trinity. Laurence Fishburne als Morpheus ist nicht mehr dabei. Aber hier gibt es kaum innovative Ideen, wieder viel Geballer und Gekämpfe. Gut, dass der in Prime enthalten war. In zehn Tagen wird der Film dort nicht mehr verfügbar sein.

Thema: Filme
Clicks: 31

Mittwoch, 3. Juli 2024 22:14

Alles steht Kopf 2

Wir waren mal wieder im Kino und haben uns Alles steht Kopf 2 von Disney/Pixar angeschaut. Der Film ist sehr witzig, divers und liebevoll. Und genauso habe ich meine Pubertät auch empfunden, aber nicht nur an einem Wochenende im Schnelldurchlauf. Wir haben uns gefragt, was wohl "Ich bin ein guter Mensch" im Original war, da das etwas vom erhobenen Zeigefinger hatte.

Wir waren im Ottobrunner Kino, das früher das Smokey war. Getränke gibt es an der Bar oder vom Automaten, der aber nur Klimpergeld nimmt. Zu Beginn waren wir verwirrt, weil "Bitte setzen Sie jetzt Ihre 3D-Brille auf" kam und dann natürlich das Bild unscharf wurde. Der Film wurde die Tage in 3D gezeigt, wir hatten uns aber bewusst für die 2D-Vorstellung entschieden, auch weil die günstiger war. Jemand ist dann dankenswerterweise rausgegangen und hat Bescheid gegeben, dann wurde der Film neu in 2D gestartet.

Themen: Disney | Kino | Meine Sonderanfertigung Florian | Freunde
Clicks: 35

Montag, 1. Juli 2024 20:56

Noch nicht ganz tot - Staffel 1 (Disney+)

Tote sehen... das kennen wir noch von The Sixth Sense. Noch nicht ganz tot ist die heitere Variante, weil Nell (Penelope) ziemlich chaotisch ist. Ihr Mitbewohner Edward ist Autist. Nell schreibt für eine Zeitung Nachrufe, was sie deshalb besonders gut kann, weil sie mit den kürzlich Verstorbenen tatsächlich sprechen kann. Sehr nett. Was Leichtes für Zwischendurch.

Thema: Serien
Clicks: 45

Sonntag, 30. Juni 2024 20:28

Ralph & Katie (Disney+)

Ralph & Katie ist ein Spin-Off von The A-Word. Da geht es um das frisch verheiratete Paar Ralph und Katie, die Trisomie-21 haben. Es war sehr nett, aber ich habe ein wenig Christopher Eccleston vermisst. Es ist aber bei einer kurzen Staffel geblieben.

Thema: Serien
Clicks: 42

Samstag, 29. Juni 2024 20:16

Lamborghini und Meteoritenstaub

Heute haben wir einen Auftrag vom Schwabenstein e.V. bekommen, nämlich den Lamborghini zu erwerben und signieren zu lassen. Wir sind die Münchner Außenstelle. Wegen Daniel Sch. sind wir im Schwabenstein, nicht bei Bricking Bavaria.

Auf jeden Fall sind wir dann nachmittags losgestiefelt. Es war ein sehr heißer Tag, deshalb war es in der klimatisierten U-Bahn und im Lego-Store sehr angenehm. Aber wir hatten noch einen Grund zum Lego-Store zu fahren. Die ESA hat dort nämlich einen Lego-Stein aus Meteoritenstaub 3D-gedruckt ausgestellt. Damit soll das Material getestet werden, ob es als Baumaterial für Mondbasen etc. dienen könnte. Sehr, sehr cool!

Vor dem Signiertisch stand u.a. auch das DeLorean-Set. Florian fragte sich, ob er auch von dem Set der Designer wäre. Dann hätten wir den Karton auch zum Signieren mitnehmen können. Aber wir haben mal wieder vorher nicht ausreichend recherchiert. Auf dem Handydisplay dachte ich nämlich, der Designer wäre Rok Zgalin Kobe, der zwar den Eiffelturm, nicht aber den DeLorean designt hatte. Er ist der Designer des kleinen Lamborghinis für 25 Euro. Zu Hause auf dem großen Bildschirm ist mir das natürlich sofort aufgefallen, und da habe ich dann herausgefunden, dass der Designer Sven Franic ist, der eben doch den DeLorean designt hat. Der Name stand nirgendwo im Lego-Store. Wie war das mit den verpassten Chancen? Wenn ich das immer erst hinterher herausfinde, wenn ich darüber blogge, dann habe ich wohl wieder zu viel Freizeitstress.

Nachdem wir den Lamborghini gekauft hatten, mussten wir uns draußen in die Signierschlange anstellen. Als wir dann irgendwann dran waren, haben wir aber nicht gefragt, ob er auch der Designer vom DeLorean ist. Wir dachten, es wären halt noch mehr Autos rumgestanden, um Autofans zum Kauf zu animieren. Ich fragte, ob er auch einen echten Lamborghini hatte, aber dazu verdient man als Designer nicht genug. Wir haben aber nicht gefragt, warum der nicht rot ist, Ferraris wären doch eigentlich immer rot. Hihihi! Wir haben dann Fotos zusammen gemacht. Und nochmal den Meteoritenstaub-Legostein bewundert. Und auf dem Heimweg sind wir noch schnell beim Mäckes eingekehrt.

Update: Und am nächsten Tag war der dann schon in Kleinanzeigen drin für 300,- Euro (Verkaufspreis war knapp 180 Euro).

32 Fotos

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | 1001 Steine | Fotos
Clicks: 89

Freitag, 28. Juni 2024 23:59

Trekdinner im Juni (Biergarten Schützengarten)

Heute waren wir wieder im Schützengarten. Diesmal sind wir mit dem Auto gefahren, nachdem wir letztes Mal eine halbe Ewigkeit von U-Bahn-Haltestelle Obersendling gelatscht sind. Ich habe Waakirchner Straße Ecke Steinerstraße ins Navi eingegeben. Das wollte uns glatt über die A99 schicken, also habe ich eine andere Route ausgewählt. Dann fuhren wir an der Isar entlang bis zur Schäftlarnstraße, eine ätzende Strecke durch die Innenstadt. Auf dem Heimweg habe ich dann die Strecke Mittlerer Ring gewählt, allerdings wusste ich nicht, dass an der Ecke Ottobrunner-Straße eine Baustelle ist und drei auf eine Spur geleitet wurde. Da ist Autobahnende von der A8, sehr doof... Aber die wird hoffentlich nächstes Jahr nicht mehr da sein.

Nachdem es tagsüber sehr heiß gewesen war, war es im Schatten sehr angenehm bis spät in die Nacht. Wir haben gute Gespräche geführt, persönliche aber auch darüber, ob Photonen eine Masse haben oder ob To the Moon eine Art Remake von Moonwalkers sein könnte.

Trekdinner im Biergarten, 7 Trekkies an einem Tisch

Trekdinner im Biergarten, 7 weitere Trekkies an einem Tisch

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Trekdinner | Auto | Fotos
Clicks: 46
 
Last Update:
10.07.2022 13:01 Clicks: 57019

© 1998 - 2024 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum