clicks: 64
Sandra's Blog-Archiv

Mein Blog-Archiv

Donnerstag, 5. April 2007 23:29

Lego, Filmmuseum und Mach3!

Wie geplant waren wir heute im Legoland Discovery Centre. Wir mussten auch keine ganze Stunde anstehen, es ging schneller als gedacht. Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht. Die Kinder haben Autos gebaut und diese gegeneinander in Rennen antreten lassen. Die Reifen konnte man sich gegen Personalausweis-Pfand ausleihen. Bei der Drachenburg hatten wir etwas Pech, denn sie war vorübergehend wegen Sicherheitsüberprüfung geschlossen. Aber dann sind wir halt erst in das 4-D-Kino (süüüüüß) gegangen und haben die Dschungel-Expedition mitgemacht. Im Shop durften sich die Kinder dann gleich ein Ostergeschenk aussuchen... Als wir dann wieder in der Schlange standen, wurde die Drachenburg schon wieder für eine Sicherheitsüberprüfung geschlossen. Diesmal haben wir uns aber dort hingesetzt und gewartet, bis wieder geöffnet wurde. Es hat auch nicht so lange gedauert. Als Entschädigung haben wir zwei Mal gelbe Chips bekommen, um uns ein Getränk im Café holen zu können. Die Drachenburg ist aber keine richtige Achterbahn, sondern eine normale langsame Bahn, die aber auch Aufzug fährt.

Beim Miniland hat mir besonders gut gefallen, dass ein Tag-Nacht-Rhythmus imitiert wurde. Wenn die Sonne wieder aufging, gab es sogar Vogelgezwitscher. Und zu später Nacht wurden auch alle Lichter ausgeknipst.

Natürlich hat uns der Discovery Centre gefallen, nur eine Kleinigkeit muss ich anmerken: Die Getränke sind viel zu stark gekühlt, und auch die Donuts sind eiskalt. Kein Wunder, die sind von der Firma Lagnese (Bakery), die machen normalerweise Eis, die haben es noch nicht so mit Donuts :-)

Anschließend ist Viola mit den Kindern nach Hause gefahren und Florian und ich sind noch in das Filmmuseum gegangen. Da war ein Raum völlig mit Spiegeln ausgekleidet, da hatte man das Gefühl, über eine Brücke zu gehen. Für jemanden wie mich mit Höhenangst eine echte Herausforderung. Es gab auch zwei Sonderausstellungen mit Filmfiguren und Kostümen. Die Trickfiguren kannte ich aber bereits aus Babelsberg.


Nicht von schlechten Eltern

Nachdem wir uns dann mit einer Fahrrad-Rikscha haben fahren lassen und die doch etwas langsamer war als die U-Bahn ;-) konnten wir uns nicht mehr umziehen und sind in Classic-Uniform ins Mehringhoftheater gefahren, um Mach3! mit dem ersten deutschen Zwangsensemble (bestehend aus dem Zyniker Philipp Weber, dem Markabren Mathias Tretter und Claus von Wagner) anzuschauen. Es waren nur ca. 35-40 Leute da, aber die Stimmung war trotzdem gut, wir haben sehr viel gelacht. Anschließend haben wir es doch tatsächlich gewagt, nach einem Autogramm zu fragen und uns mit den "Stars" fotographieren zu lassen. Darauf waren die Drei gar nicht vorbereitet :-) Morgen abend schicken wir Hans-Peter und Viola guten Gewissens in die Show. Sie werden dann noch einmal nach einem Autogramm fragen, diesmal aber auf unser Foto, das wir an diesem Abend geschossen haben. Als ich dann erzählt habe, dass ich Sekretärin bin, hat der kleine Zyniker zum Claus von Wagner gerufen: "Was, du hast eine Sekretärin?" Das war noch ein lustiger Ausklang.

Fotos

Themen: Patchwork-Familie | Urlaub | 1001 Steine | Freizeitpark
Clicks: 65
Last Update:
09.01.2012 13:04 Clicks: 516575

© 1998 - 2019 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum