clicks: 47
Sandra's Blog-Archiv

Mein Blog-Archiv

Samstag, 11. Januar 2020 20:54

Seats and Sofas - Abenteuer Teil 1

Seit mindestens 2014 sind wir auf der Suche nach einem ordentlichen Sofa. Aber irgendwie hatten wir auch nicht wirklich Geld auf dem Konto, weshalb wir das Projekt immer wieder vor uns hergeschoben haben. Aber das Billigsofa oben fällt halt doch langsam auseinander und Florians Ecke ist auch nicht wirklich bequem, nur etwas Schaumstoff auf einer Pressspanplatte. Und die Rückenlehnenkissen nerven ohne Ende.

Wenn ich ab und zu online nach Sofas geschaut habe, gab es eigentlich immer bei Seats and Sofas Angebote, die meinen Wünschen entsprachen, also feste Rückenlehne, Bettfunktion, eventuell Nackenstützen. Für unseren Ausflug am Samstag hatte ich mal das Modell Harlem und das Modell Boston ausgesucht, die wir gerne probesitzen wollten. Sowas muss man sich schon vor Ort anschauen. Boston gefiel mir dann aber nicht mehr so, weil die Sitzkissen eine Kreuznaht hatten und die Füße gefielen mir dann auch nicht so gut. Harlem war wunderschön, auch weil das Ausstellungsstück in royalblau war. Aber da gefiel Florian die zweigeteilte Lehne nicht so gut.

Zugesagt hat uns dann aber das Modell Scandi. Ultrabequem und verstellbare Kopfstützen, aber in einem Bezug. Ich habe extra zu Hause angerufen und den Saugroboter ausmessen lassen, der passt drunter. Als wir uns dafür entschieden haben, wieder in L-Form mit Schlaffunktion, auf meiner Seite mit Armstütze, an Florians Fußende nur Stoff bezogen, haben wir noch die Stoffe ausgesucht. Den Sockel schwarzes Velour namens Beauty Black und den Sitz/die Lehne in einem mittleren Grau namens Dolphin irgendwas. Unser engagierter Berater hat uns dann den Preis kalkuliert und wir waren sofort damit einverstanden. Es ist nicht so ein billiges Teil, wie das alte Sofa, aber auch nicht so ein teures, wie unsere Couch im Heimkino.

Wir fühlten uns ein wenig belagert von den Verkäufern. Traumjob ist sicher etwas anderes. Damit muss man umgehen können und sich gegebenenfalls eben nicht zum sofortigen Kauf drängen lassen. Irgendwie habe ich vermisst, dass der Modellname an den Sofas gut lesbar aufgestellt wird, wie bei Ikea (die aus meiner Sicht nur hässliche Sofas haben). Statt dessen kann man sich im Eingangsbereich eine Preisliste holen. Rabatt scheint es immer und überall zu geben. Damit sollte an sich nicht ködern lassen, sondern sich vielleicht schon im Vorfeld überlegt haben, was einem wichtig ist und ob man sich noch Bedenkzeit ausnehmen möchte, zumal man 25% des Preises bei Stornierung zahlen muss (genau wie beim Segmüller übrigens).

Als wir dann den Kaufvertrag machten und die Anzahlung, sorgte meine Mailadresse etwas für Verwirrung. Die wenigsten Leute haben wohl ihre eigene Domain, aber es ist tatsächlich so, dass nur wichtig ist, dass sie mit "@sandrakoenig.net" endet, was davor steht, ist völlig egal. Jetzt dauert es noch etwa 6-12 Wochen, bis das Sofa fertig ist und dann per Möbeltaxi bei uns einziehen kann. Wir freuen uns schon auf unsere neue Kuschelecke.

Unser jetziges Sofa

Unser jetziges Sofa

Modell Boston

Modell Boston

Modell Scandi

Modell Scandi - im Hintergrund links in blau Modell Harlem

Für Sessel haben wir kleinen Platz

Für Sessel haben wir kleinen Platz

Modell mit Kissen

Modell mit Kissen - wollen wir nicht mehr

Modell mit Getränkehalter

Modell mit Getränkehalter

Modell mit Kühlschrank

Modell mit Kühlschrank

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Traumhaus | Computer und Internet
Clicks: 48
Last Update:
09.01.2012 13:04 Clicks: 775892

© 1998 - 2020 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum