clicks: 55
Sandra's Blog-Archiv

Mein Blog-Archiv

Montag, 17. September 2018 20:11

Hambacher Forst und die Medienlandschaft

Heute habe ich mal wieder etwas über unsere Medienlandschaft gelernt. Die etablierten Zeitungen berichten über die Besetzung des Hambacher Forsts, aber es geht darum, dass er geräumt wird, dass die Aktivisten aufgeben und teilweise festgenommen werden, dass es Verletzte auf beiden Seiten gibt.

Ich habe nur in der Frankfurter Rundschau gelesen, dass sich die Bundesregierung hier unglaubwürdig macht, wenn sie hier mit zweierlei Maß misst. Der Energiekonzern und die Kohlewirtschaft werden hier hofiert und sogar mit Gewalt verteidigt, auf der anderen Seite wird eingeräumt, dass die Klimaziele bis 2022 nicht eingehalten werden können. (Bei dieser Gelegenheit möchte ich gerne unseren Energieversorger EWS-Schönau empfehlen.)

Dabei geht das momentan in FB ab, das ist unglaublich. Wenn man eine Wespe tötet, kann das bis zu 5.000 Euro kosten. Oder die unsinnigen Dieselfahrverbote, die nur dazu führen, dass Umwege gefahren werden müssen und unter dem Strich mehr Stickoxide rausgepustet, die gar nicht so schlimm sein können, wenn sie in bodennähe innerhalb von einem Tag abgebaut werden. Und es wird zu recht gefragt, wo diese Polizisten denn in Chemnitz gewesen waren. Und so weiter.

Jetzt hätte ich gerne die FR ein wenig finanziell unterstützt, weil sie hier mal nicht nur Mainstreamnachrichten verbreitet. Aber leider gibt es nur Monatsabos für 31,95 Euro pro Monat. Angeblich 20 Tage vor Monatsende jederzeit kündbar, aber die Abbuchung/Rechnungstellung erfolgt mindestens vierteljährlich, was dem ein wenig widerspricht.

Liebe Online-Medien, ich hätte gerne die Möglichkeit, einen Account zu erstellen und dort meine Zahlungsdaten zu hinterlegen, so wie bei Lotto-Bayern, wo es problemlos möglich ist, Kleinstbeträge von 3,- Euro abzubuchen. Und dann eben für besondere zahlungspflichtige Artikel eben mal ein paar Euro bezahlen kann. Aber ich kann und will nicht für meine fünf Lieblingszeitungen jeden Monat so viel Geld ausgeben! Das habe ich früher bei den Papierzeitungen auch nicht gemacht, da habe ich mir ab und zu eine einzelne Zeitung gekauft, wenn mich die Schlagzeile geködert hat. Bitte führt doch ein solches Micropayment-Modell auch für eure Online-Medien ein, dann würden Kunden wie ich auch abgedeckt werden! Natürlich außer der Axel-Springer- und der Burda-Verlag, bei denen ist es mir egal. Dankeschön!

Thema: News
Clicks: 56
Last Update:
09.01.2012 13:04 Clicks: 133664

© 1998 - 2018 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum