clicks: 118
Sandra's Blog-Archiv

Mein Blog-Archiv

Donnerstag, 19. Juni 2014 19:21

Abgetaucht

Heute habe ich endlich meinen Schnuppertauchkurs gemacht, den ich von Florians Papa zum Geburtstag geschenkt bekommen hatte. Dazu waren wir in der Sauerkrautfabrik in der Nähe von Erding. Ich war letztes Jahr im Sommer vom Schnorcheln in Key West und vom Georgia Aquarium so begeistert gewesen, dass ich eben laut darüber nachgedacht hatte, ob Tauchen nicht auch etwas für mich wäre.

Um diese Frage zu klären ist der Schnupperkurs bei den Divers genau das Richtige. Zunächst haben wir unsere Leihausrüstung bekommen. Das war dann schon schwierig für mich, einen Neoprenanzug zu finden, in den meine Oberschenkel reinpassen. Letztendlich musste ich dann die Fußenden hochschlagen und die Ärmel gingen mir bis zum Daumenknöchel. Außerdem musste ich ins Wasser steigen, um den Anzug anziehen zu können. Blöde Birnenform -.-

Aber irgendwann war ich drin. Dann wurde uns erklärt, was die vielen Schläuche und so an der Gasflasche waren und welche Handzeichen es gibt. Daumen hoch bedeutet nicht, dass alles in Ordnung ist, sondern dass man auftauchen möchte ;-) Und auch noch ein paar andere, grundlegende Sicherheitshinweise.

Danach ging es schon ins Wasser. Zunächst haben wir an der Oberfläche einfach wie beim Schnorcheln unter Wasser atmen geübt. Dann ging es jeweils zu Zweit mit unserem Tauchtrainer in die Tiefe. Angst hatte ich keine und ich war auch überrascht, wie gut das mit dem Atmen unter Wasser klappte. Aber ich hatte leider ein wenig Pech, weil mir ständig Wasser in die Maske geflossen ist. Das war dann sehr unangenehm. Und das hat mich dann auch etwas überfordert, das Luft ablassen aus der Weste habe ich gleich mal ganz vergessen, so dass es mich immer wieder nach oben getrieben hatte, und atmen, Wasser aus der Maske blasen und Druckausgleich, das hat mich dann erst einmal etwas überfordert.

Während die anderen dann schon durch die Fenster in die anderen Becken geschwommen sind, habe ich dann erst einmal in Oberflächennähe weiter ruhiges Atmen geübt. Eine Tauchtrainerin war dann so lieb und hat mir eine passendere Maske geholt, in die dann auch nicht mehr so viel Wasser reingeflossen ist. Sie ist dann nochmal ganz in Ruhe mit mir abgetaucht, und dann haben wir mit dem Unterwasserball ein wenig gespielt und ich durfte dann auch durch die Fenster in die anderen Becken tauchen. Diesmal habe ich das mit dem Luft reinblasen und ablassen in die Weste auch ein wenig besser hinbekommen.

Als ich dann aber nach etwa einer Stunde wieder aus dem Wasser kam, war ich fast schon ein wenig froh, weil das schon sehr anstrengend ist. Die heiße Dusche hat dann sehr gut getan und dann ging es ab nach Hause, essen fassen.

Es ist wirklich toll, erst einmal zu schnuppern, ob einem Tauchen überhaupt liegt, bevor man sich für den Anfängerkurs anmeldet. Ich bin mir auch noch nicht sicher, ob es wirklich mein Traum ist, einmal im Georgia Aquarium mit den Walhaien zu tauchen, oder ob mir das Hobby vielleicht eher doch nicht so liegt. So sehe ich das genauso wie mein Tauchlehrer, dass ich vielleicht erst einmal nochmal einen Schnupperkurs machen sollte, bevor ich mich zum Anfängerkurs anmelde, um etwas sicherer zu werden. Aber jetzt muss ich das Erlebte erst einmal sacken lassen. Es war auf jeden Fall eine tolle Erfahrung!

25 Fotos

Themen: Sonnenstrahl | Tauchen
Clicks: 119
Last Update:
09.01.2012 13:04 Clicks: 105085

© 1998 - 2018 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum