clicks: 71
Sandra's Blog-Archiv

Mein Blog-Archiv

Dienstag, 28. August 2012 19:57

ESOC in Darmstadt

Man kommt da nicht ohne Weiteres rein. Wir mussten uns namentlich bereits Wochen vor der Führung registrieren, um das ESOC in Darmstadt besuchen zu dürfen. Da ich Angst hatte, irgendwo im Stau zu stehen und den Termin zu verpassen, sind wir bereits am Vorabend angereist. Unser Hotel war gemütlich und das Personal superfreundlich.

Daher konnten wir den Tag in Darmstadt nutzen, uns die Altstadt anzusehen und etwas zu shoppen. Ein wenig mulmig war mir, weil wir den ganzen Tag auf dem Besucherparkplatz gestanden hatten, aber ich hatte das ESOC-Eintrittsticket hinter die Windschutzscheibe gelegt. Das Auto stand dann auch noch da.

Vor der Führung haben wir uns mit den Teilnehmern des Trekdinner United und Robert Vogel getroffen. Gegen Vorlage unserer Personalausweise bekamen wir einen Besucherausweis der ESA. Das war schon eine spannende Angelegenheit. Auf dem Gelände durften wir fotografieren, aber nich in den Gebäuden. Eigentlich ist es sehr unspektakulär, wie hinter Glasscheiben einige Leute vor ihren Computermonitoren saßen und die Satelliten fernsteuerten.

Aber allein das Feeling, einmal dort gewesen zu sein... Das war ja mal mein Kindheitstraum, für die NASA oder ESA zu arbeiten. Ich war sogar mal Urlaubsvertretung einer Sekretärin bei Kayser Threde in der Raumfahrtabteilung. Aber letztendlich ist das auch ein normaler Job. Und vielleicht auch gar nicht so toll, weil die Satelliten natürlich 24/7 betreut werden müssen. Aber es ist schon recht umfangreich, was die Europäer da an Satelliten im All haben.

Abends waren wir dann noch im Gasthaus zum Löwen, wo wir noch lange draußen sitzen konnten, bevor wir uns in unser Hotel verkrümelten.

33 Fotos

Themen: Patchwork-Familie | unterwegs | Astronomie | Trekdinner
Clicks: 72
Last Update:
09.01.2012 13:04 Clicks: 557698

© 1998 - 2019 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum