clicks: 137
Sandra's Blog-Archiv

Mein Blog-Archiv

Freitag, 8. Juni 2012 22:20

Buckingham Palace, Cleopatras Needle und Shakespeares Globe

Unser letzter ganzer Tag in London. Heute haben wir die Sehenswürdigkeiten abgeklappert, die wir die letzten Tage nicht geschafft haben. Zuerst waren wir im Buckingham Palace. Wir hatten es zwar pünktlich bis 11.30 Uhr geschafft, dort zu sein, aber weil die Abbauarbeiten für die Jubliäumsfeier der Queen noch immer andauerten, gab es keine Guard Change Ceremony. Man konnte also nur rein und ein paar Fotos machen. Die Guards hatten auch einen grauen Übermantel an, sahen also nicht so traditionell aus, wie man es von Youtube-Videos her kennt.

Noah, Sandra und Farid vor dem Buckingham Palace

Dafür waren die Squirrels im St. James Park unglaublich zutraulich. Wenn wir das gewusst hätten, hätten wir unsere letzten Nüsse mitgebracht. Wir haben uns fast länger bei den Squirrels aufgehalten, als am Buckingham Palace. Das erinnerte uns an die Spatzen vor dem Louvre im Paris, wo wir auch ewig geblieben waren. Danach sind wir zu Fuß zum Trafalgar Square, und nach einer kurzen Busfahrt waren wir wieder in der Tottenham Court Road, wo wir im The Diner (all day breakfast) erst einmal gefrühstückt haben. Die Banana Pancakes are really to die for ;-) Danach waren wir zum dritten Mal im Forbidden Planet.

Das reichhaltige Frühstück mussten wir uns dann erst einmal wieder abarbeiten, so sind wir zu Fuß zur Cleopatra's Needle gegangen. Ich wollte einfach mal vergleichen mit der Cleopatra's Needle am Place de la Concorde in Paris. Die Säule hier steht einfach nur in einer Nische an der Thames und hat nicht ihren eigenen Platz. Danach sind wir über eine Brücke gegangen, was sehr windig war. Als wir an der Thames entlang gegangen sind, haben wir sogar einen kleinen Standstrand entdeckt.

Shakespeare's Globe ist natürlich nur ein Nachbau. Für die Tour waren wir schon fast zu spät (hat mich jetzt aber auch nicht so interessiert), weil abends Theaterstücke aufgeführt werden. An einer Wand hing ein Poster mit Terminen, wo überall auf der Welt Shakespeares Stücke aufgeführt wurden, nur im Juni. Das ist schon faszinierend. Auch wenn eigentlich gar nicht klar ist, ob er die Stücke wirklich alle selbst geschrieben hat oder ein cleverer Geschäftsmann war, der seine Ghostwriter hatte...

Danach waren wir noch im Hamley's Toy Store. Das wurde 1760 erbaut und erstreckt sich über fünf Stockwerke. Im Erdgeschoss gibt es vor allen Dingen China-Schrott, weiter oben dann die höherwertigen Spielsachen. Sie hatten überall Angestellte stehen, die Spielzeug vorführten, z.B. Helicopter und an der Wand fahrende Autos. Das seltsame UFO haben Florian und die Kinder jedoch entlarft, es hängt an einer fast unsichtbaren Schnur wie Wurli. Deshalb haben wir es dann doch nicht gekauft. 13 Pfund für eine Anglerschnur und einem Papp-Falt-UFO sind dann eben doch zu viel. Überhaupt ist der Store unheimlich teuer. Die Star Wars Figuren, die Noah im Forbidden Planet für zwei Pfund gekauft hat, kosteten hier sechs Pfund, also drei Mal so viel! Aber so viel Personal ist eben auch teuer.

Abends waren wir dann noch zum Abschluss im Angus Steak House essen. Leider war ich von den Banana Pancakes noch pappsatt, so dass ich nur Risotto gegessen habe, aber das Steak von Florian sah lecker aus und hat auch lecker geschmeckt. Die Jungs haben sich ein halbes Brathähnchen geteilt. Diesmal kamen wir wieder relativ spät ins Hotel zurück. Morgen fliegen wir wieder nach Hause.

112 Fotos

Themen: Patchwork-Familie | Urlaub | Pferde/Reiten
Clicks: 138
Last Update:
09.01.2012 13:04 Clicks: 667579

© 1998 - 2019 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum