clicks: 105
Sandra's Blog-Archiv

Mein Blog-Archiv

Freitag, 10. Februar 2006 23:50

Howdy

Heute haben wir uns Truck Stop in der Philharmonie angeschaut. Ich hatte meinem Schatz die Karte zu Weihnachten geschenkt. Natürlich hatten wir uns auch westernmäßig angezogen, vor allen Dingen Florian war in voller Montur da, mit Stiefel, Jeans und Stetson...

Natürlich sind die Jungs "keine 50 mehr"... aber sie sind trotzdem junggeblieben. Besonders der Seitenhieb auf das Windows Betriebssystem (Knut: "... man weiß nie, welches Bild angezeigt wird...") oder eBay (Knut: "Der Cowboyhut sieht Scheiße aus." Teddy: "Ich sage nur... eBay!") zeigten jedoch, dass sie durchaus mit der Zeit gehen. Am Impressum von Truck Stop kann man auch sehen, dass Knut selbst an der Homepage bastelt. Klasse, die Jungs!

Die Musik war Klasse, vor allen Dingen, weil die Jungs richtig was auf dem Kasten haben! Nicht umsonst sind sie Deutschlands Country-Band Nummer 1. Erich Doll schied am 01.10.2003 aus der Band aus, aber sie haben sich rechtzeitig im Mai 2003 eine "Frischzellenkur" verpasst und holten Dirk Schlag mit ins Boot.

Ich weiß, Country ruft bei den meisten bestenfalls ein Naserümpfen hervor, aber in der Freizeit- und Westernreiter-Szene (zu der ich mich schon noch zähle) ist Country natürlich DIE Musik und hat mir schon immer gefallen. Ich bin es also nicht nur "meinem Schatz zuliebe" auf das Konzert gegangen.

Neben neuen Songs spielten sie natürlich auch Klassiker wie "Take it easy, altes Haus" - der einzige Song, bei dem ich wenigstens den Refrain mitsingen konnte. Was mir an Truck Stop so gut gefällt sind die Texte, die davon zeugen, dass die Jungs alle das Herz am rechten Fleck haben und wissen, worauf es im Leben wirklich ankommt. Am Schluss spielten alle ein kurzes Solo, wobei Jungspund Dirk einen richtigen Westernklassiker auf seiner Gitarre hinlegte, dass mir die Kinnlade runterklappte. Leider fällt mir partout nicht ein, aus welchem Western dieses Stück war! Es war jedenfalls nicht "Spiel mir das Lied vom Tod" oder "Moon River" oder "Bonanza".

Was mir auch sehr positiv aufgefallen ist, dass die Jungs von Truck Stop sehr fan-nah sind und nach dem Konzert selbstverständlich Autogramme gegeben haben. Das ist mit Sicherheit keine Selbstverständlichkeit. Außerdem waren einige der Gäste behindert. (Ich hasse dieses Wort, aber es gibt nicht wirklich gute Alternativen... "mobilitätseingeschränkt" klingt auch bescheuert.)

Fotos

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Freunde | Musik | Der Wilde Westen
Clicks: 106
Last Update:
09.01.2012 13:04 Clicks: 557746

© 1998 - 2019 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum