Mein Blog-Archiv

Oktober 2015


September 2015

November 2015

Seite: 1   [1] 

Samstag, 31. Oktober 2015 21:41

Halloween im Legoland

Heute sind wir nochmal ins Legoland gefahren, um Halloween zu feiern. Dazu habe ich mein altbewährtes Lily-Munster-Kleid getragen, diesmal aber noch mit einem umgedrehten, schwarzen Shirt darunter und einem Loopschal, damit ich nicht so friere. Das hat sich bewährt.

Es gab wieder einiges Neues zu entdecken, z.B. ein 3D-Painting bei den Autos, neue Fassaden und Szenen im Miniland und das Polizeilabyrinth mit Spiegeln und Laserschranken. Die Hero Factory heißt jetzt Power Builder. Das Ritterland war wieder toll dekoriert. Diesmal durfte man nicht nur Kürbisse mitnehmen, sondern auf der Picknickwiese neben der kleinen Drachenbahn auch schnitzen.

Die Fabrik und der Schnäppchenmarkt waren schon ziemlich leer, aber im City Shop hat mein Schatz Florian einen 20%-Gutschein gefunden, so dass wir einfach alle größeren Sets, die wir so in letzter Zeit im Auge hatten, gekauft haben. Das Legoregal ist zu klein. wir müssen umziehen.

57 Fotos

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | 1001 Steine | Freizeitpark | Fotografie
Clicks: 64

Sonntag, 25. Oktober 2015 22:09

bummfilm event 2015

Dieses Wochenende war von Freitag bis Sonntag das bummfilm event 2015, eine kleine Convention rund um den Film [Unser Amazonstore: ] Mara und der Feuerbringer [/Amazonstore Ende], aber es ging auch um bummfilm insgesamt. Von denen wird u.a. Bernd das Brot produziert.

Morgens ging es los mit einem Vortrag von Professor Simek über Trolle, den wir leider nur zum Teil gesehen haben. Hobbits kamen auch darin vor. Anschließend gab es mehrere parallele Workshops, für die man sich vorher anmelden musste. Am beliebtesten war der Puppenbau-Workshop, für den kurzerhand noch zwei weitere Termine aus dem Boden gestampft wurden, um der großen Nachfrage gerecht zu werden. Florian und mich haben der Schulterblick zu den Visual Effects am meisten interessiert, so dass wir uns dort angemeldet hatten. Hier wurde uns näher gezeigt, wie Fafnir, die Midgardschlange und der Feuerbringer animiert wurden, auf welche Details geachtet wurde und welche Zeit das Ganze in Anspruch nimmt. Mit Mara hat Big Hug FX angefangen, aber mittlerweile bekommen sie sogar Aufträge aus Hollywood. Hammer!

Danach waren wir im Hinterhof der Menterschwaige, wo wir kurz beim Wikingerkochkurs über die Schulter schauen und dann die Schaukämpfe bewundern konnten. Zur Modenschau haben wir es nicht mehr geschafft, weil uns der Magen zu sehr geknurrt hatte. Die beiden Gerichte, die extra für das Event zu einem günstigen Preis angeboten wurden, haben uns nicht so angesprochen (Graupen bzw. Kesselfleisch). Deshalb haben wir uns ein köstliches Mahl in der Menterschweige geleistet.

Dann ging es auf der Studiobühne nonstop Panel für Panel weiter. Zuerst kam "Learning by doing" von Norman Cöster und David Gromer, die uns Sketche und mehr mitgebracht haben. Wir haben herzhaft gelacht. Anschließend kam Carin C. Tietze und ein wenig später wegen Stau Josef Hannesschläger (Die Rosenheim-Cops), die die Polizisten in Mara gespielt haben. Eigentlich durften Fragen gestellt werden, aber wie so oft, fiel dem Publikum gerade keine ein, oder sie waren zu schüchtern, oder hatten sich nichts vorher überlegt. Moderatorin Sophie Adell ist dann dankenswerter Weise eingesprungen und hat einige Fragen gestellt, um das Panel am Laufen zu halten. Da Carin gleich wieder weg musste, haben die beiden Schauspieler ihre Signierstunde anschließend gehalten.

Nachdem wir uns die Autogramme auf dem bluray-Cover geholt hatten, haben wir noch die zweite Hälfte vom Vortrag Making of Mara gesehen. Dazu stand Tommy mit Stephan Schuh (Kamera) und dem Mann, der 250 LKWs mit Lavagestein in das Studio gebracht hat, auf der Bühne und sie haben wunderbare Stories über den Dreh erzählt.

Anschließend kam das Panel von Eva Habermann (Sigyn), dem Haflingerpony :D Eine wirklich tolle Frau. Ich hätte sie jedoch nicht wiedererkannt. Mir hat aber ihre Rolle im Mara-Film als Sigyn am besten von allen gefallen, auch wenn es nur eine Nebenrolle war. Florian kannte sie noch als Zev aus Lexx: The Dark Zone. Muss ich mal wieder anschauen. Ob deutsche Schauspielerinnen genau wie ihre Hollywood-Kolleginnen unter enormen Druck stehen, einem unnatürlichen Schlankheitsideal zu entsprechen? Eva Habermann sah jedenfalls absolut Klasse aus!

Anschließend kam Bernhard Hoëcker auf die Bühne. Das Zusammenspiel zwischen ihm und Tommy war köstlich. Bernhard Hoëcker ist bekennender Atheist und das, obwohl er katholisch erzogen wurde. Bei dem Panel hat er erklärt, was eine Kontaktreliquie ist, nämlich eine Second Hand Reliquie bzw. ein Gegenstand, der mal mit einer echten Reliquie in Kontakt gekommen ist. Oder mit einer Kontaktreliquie der zweiten Generation usw. Naja, gesunder Menschenverstand war in der Kirche noch nie hilfreich. Ich bin kein Freund von Religionen, egal aus welchem Stall. Aber ich muss zugeben, dass mir Franziskus sympathisch ist. Aber Themawechsel: Falls es Mara III in die Kinos schaffen sollte, dann könnt ihr eventuell Bernhard als Stimme des Eichhörnchens bewundern :D (Für das "ë" einfach "Alt" gedrückt halten und 137 tippen, danach "Alt" wieder loslassen.)

Nach dem lustigen Panel ging die Signierstunde los. Zunächst mussten alle den Raum räumen, damit umgebaut werden konnte. Dann standen wir an. An der Midgardschlange ;-) Vor uns stand ein Azubi aus Berlin, mit dem wir uns prächtig unterhalten haben. Er hat mir auch einen silbernen Stift geliehen, damit ich mir auf dem Cover noch die Autogramme von Wolfgang und Daniel holen konnte, die als Statisten im Film aufgetreten waren. Wenn schon, denn schon. Wir haben die Schauspieler auf dem bluray-Cover unterschreiben lassen, alle sonstigen Anwesenden auf der Karte vom bummfilm-Event und Tommy hat noch [Unser Amazonstore: ] Ghostsitter [/Amazonstore Ende] für Sandra und Florian signiert :)

Mit etwas Verzögerung gab es dann das Gruppenfoto. Diesmal ging es etwas schneller und alle Gäste waren auch fix. Manche ließen sich dann auch zu mehreren fotografieren, so wie wir. Eine schöne Erinnerung an einen schönen Con-Tag.

Der krönende Abschluss war jedoch das Lagerfeuerkonzert mit Nico und Tommy Krappweis, fast der Hälfte von Schandmaul und Bina Bianca, für die jemand extra angereist war, nachdem er sie auf der Gamescom kennengelernt hatte, obwohl er weder Mara und der Feuerbringer noch bummfilm kannte :D Das Konzert war wunderschön und stimmungsvoll und zwischendurch auch mal lustig.

Vielen Dank an Tommy Krappweis und alle Mitwirkenden, dass ich endlich mal wieder echtes Confeeling erleben durfte, inklusive winziger technischer Pannen und zeitlicher Verzögerungen, die nunmal dazugehören und dem Event keinen Abbruch taten. Und jetzt habe ich Conblues, wie es sich gehört.

65 Fotos

Der fast gleichzeitig entstandene und nicht abgesprochene Blogpost hierzu von meinem Schatz Florian.

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Fotografie | Mittelalter | Filme | Conventions
Clicks: 58

Donnerstag, 22. Oktober 2015 01:48

Zurück in die Zukunft - Triplefeature

Wie jeder BTTF-Fan weiß, landet Marty McFly am 21.10.2015 in der Zukunft. Dies haben einige Kinos zum Anlass genommen, an diesem Tag ein Fan-Event zu veranstalten. Dies habe ich beim Trekdinner München gepostet und einige haben zugesagt und sind gekommen. Wir waren zu acht :)

Ich hatte mich im Outfit an Marty McFly angelehnt, nur die Nike-Schuhe fehlten. Und Florian war Doc Brown (als einziger). Martys gab es einige, zwei weitere hatten auch nur die schillernd-bunte Mütze getragen und eine Frau hatte ein entzückendes 50er-Jahre-Kleid an. Der Kinoleiter hat das Programm angekündigt und sich bedankt, dass doch einige verkleidet gekommen waren. Es gab auch keine Werbung, nur der Spot von Lexus mit dem Hoverboard und Christopher Lloyds Message, dass wir unsere Zukunft gut gestalten sollten :)

Dann ging es auch schon los. Teil 1 kann ich schon fast auswendig, aber ich liebe diesen Film noch immer, da einfach jedes einzelne Detail stimmt. Im Teil 2 habe ich schon ein paar Minütchen geschlafen. Den mag ich persönlich am wenigsten von allen, vielleicht weil mir Biffs Habgier so zusetzt und wie schlimm sich alles entwickelt hat. Aber genutzt hat es ihm am Ende nichts. Teil 3 habe ich dann leider weitestgehend verschlafen. Aber den hatte ich auch vor Kurzem mit den Jungs auf DVD geschaut, deshalb war das nicht so schlimm. Den mag ich wiederum recht gern, weil mir die Liebesgeschichte mit Doc Brown und Clara so gut gefällt, und ich Mary Steenburghen in Parenthood / Eine Wahnsinnsfamilie gemocht habe.

Jedenfalls war der letzte Teil kurz nach ein Uhr aus. Da fuhr nur leider keine S-Bahn mehr. Vielen Dank deshalb nochmal an Nobbse, dass er uns mit nach Hause gefahren hat :) Das war ein superschöner Abend!!!

Sandra und Florian bereit für Back to the Future

Sandra und Florian bereit für Back to the Future

Themen: Blick in die Vergangenheit | Meine Sonderanfertigung Florian | Freunde | Trekdinner | Kino | Fotografie
Clicks: 137

Freitag, 16. Oktober 2015 20:41

Er ist wieder da

Nachdem mir das Hörbuch schon so gut gefallen hatte, habe ich mich heute an meine Jungs gehängt und bin mit ihnen und noch anderen ins Kino gegangen. Zufällig hatte ich sogar einen Platz neben ihnen reserviert.

Der Film ist teilweise auch saukomisch. Aber natürlich kann er nicht alle gesellschaftskritischen Details, die auf 6 CDs des Hörbuchs vorkommen, auch so wiedergeben. Daher konzentriert sich der Film in erster Linie auf Kritik an der schillernden Fernsehwelt und natürlich an der Gesellschaft, die dumm und voller Vorurteile ist.

Einige Teile des Films schienen improvisiert. Oliver Masucci, der Hitler grandios spielt, mischte sich unter das Volk und entlockte einigen Zeitgenossen Sätze, für die sie sich vielleicht eines Tages schämen werden. Nicht alle haben wohl der Veröffentlichung zugestimmt, so dass immer mal wieder Leute schwarze Balken vor den Augen haben oder ihre Gesichter verpixelt sind. Nur bei der Szene im NPD-Hauptquartier denke ich mal, dass es sich um Schauspieler gehandelt hatte. Das braune Pack ist meiner Beobachtung nach doch eher kamerascheu. Woran das wohl liegt?

Christoph Maria Herbst spielt auch mit, aber nicht als Hitler und er muss ihn auch nicht sprechen. Statt dessen ähnelt seine Figur eher dem kleinen Bruder von Stromberg, der karrieregeil ist, aber für den Erfolg des Senders eigentlich irrelevant.

Auch hier ist das Ende etwas merkwürdig, aber irgendwie passt es gut zum Film. Aber das möchte ich hier nicht verraten.

Meine Lieblingsszene war die, in der mal mehr oder weniger klargestellt wird, was ein Grufti, was ein Goth und was ein Satanist ist. Oder so ähnlich. Haha! Vorurteile lassen grüßen. Und die Kleidung von Fabian hat mich irgendwie an Marty McFly erinnert.

Fazit: Gelungenes Werk, das nicht nur komisch ist, sondern auch zum Nachdenken anregt.

Themen: (B)engel | Freunde | Kino | Halloween/Gothic
Clicks: 138
Seite: 1   [1] 

Last Update:
09.01.2012 13:02 Clicks: 145940

© 1998 - 2019 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum