Mein Blog-Archiv

Dezember 2013


November 2013

Januar 2014

Seite: 1   [1] 

Dienstag, 31. Dezember 2013 17:06

Pullman City mit Tom Astor

Zu Weihnachten haben wir Karten und eine Übernachtung für Pullman City und dem Konzert mit Tom Astor geschenkt bekommen. Also sind wir am Sonntag aufgebrochen. Die Rezeption ist gleich beim Eingang, dort haben wir unser Frühstück für Montag bestellt und unseren Zimmerschlüssel bekommen. Das Palace Hotel in der Mainstreet ist tatsächlich bewohnbar und nicht nur Deko. Wir hatten dort ein kleines Doppelzimmer mit Dusche/WC. Fernsehen und WLAN gab es im wilden Westen noch nicht ;-)

Nachdem wir unseren Koffer abgelegt hatten, sind wir dann erst einmal shoppen gegangen. Nachdem ich Florians Westernshirt leider verwaschen hatte (das alte Kunstleder hat die Waschmaschine nicht mehr überlebt), musste er natürlich ein neues kaufen. Und einen Mantel, war schließlich kalt. Und so ein Lederband mit Schmuck, das man um den Hals trägt. Und einen Colt mit Halfter oder Holster (was ist der Unterschied?). Die Weste und Taschenuhr ist dann wohl das nächste Mal dran.

Zwischendurch sind wir noch beim Mexikaner eingekehrt, um noch einen kleinen Snack zu essen und etwas zu trinken. Die Essensstände hatten jetzt nicht mehr offen. Lecker war's!

Anschließend waren wir im Schießstand, wo Florian einen Blankbogen ausprobiert hat mit 25 Pfund. Das war ganz schön anstrengend. Ich hatte dann ein Luftgewehr mit Zielfernrohr ausprobiert, nachdem ich normalerweise immer mit Kimme und Korn geschossen habe. Nach 20 Schuss hatte ich dann auch keine Kraft mehr, das Ding zu halten. Und ich dachte immer, ich treffe gar nix, weil auf der Zielscheibe keine Einschüsse zu sehen waren aus der Ferne, auch nicht mit Zielfernrohr. Dabei hatte ich fast nur ins Schwarze getroffen. Schwarzes Loch auf schwarzem Papier sieht man halt schlecht ;-) Immerhin gab es dafür für uns je eine Cola :)

Dann war es auch schon so weit, dass wir uns zum 3-Gänge-Menü im Black Bison Saloon einfinden mussten. Es gab ein Pastinakenschaumsüppchen und zum Grillteller Bohnen im Speckmantel, wie ich zu Weihnachten gemacht hatte ;-) Da ich nicht so viel Hunger hatte, nahm ich nur die Gemüsenudeln. Zum Nachtisch gab es noch ein leckeres Schichtdessert. Zwischen den Gängen hat Tom Astor ein wenig geplaudert und gesungen.

Anschließend ging es rüber in die Music Hall, wo vorn Plätze für uns reserviert waren. Auf der Bühne war die Vorband The Crown Jewels, die wirklich klasse waren. Am besten hat mir ihre Interpretation von "These Boots are made for walking" gefallen.

Nach neun Uhr kam dann endlich Tom Astor auf die Bühne. Er hat ein paar Klassiker gesungen wie "Country Road" oder "Ring of Fire" (im Medley), aber auch viele Songs, die Florian auf der Festplatte hat und die letzten Tage gespielt hat. Damit war ich nicht so völlig unwissend ;-) Er hat auch eine sehr gute Band um sich geschart. Besonders Markus mit seiner Fidel hat mich beeindruckt. Und sein Sohn Leif spielt, sofern er Zeit hat, auch Gitarre, wie an diesem Abend.

Anschließend sind wir noch etwas über die Mainstreet gegangen und später zur Music Hall zurückgekehrt, wo Tom Astor Autogramme gab und sich mit seinen Fans fotografieren ließ. Das nächste Mal darf ich den Blitz nicht ausschalten :(

Im Palace Hotel haben wir dann übernachtet und am nächsten Morgen ein leckeres Frühstücksbuffet im Scarletts gehabt, bevor wir zurück nach München gedüst sind, um irgendwann mittags im Büro aufzuschlagen. Schön war's! Danke!

87 Fotos

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Der Wilde Westen | Musik
Clicks: 112

Mittwoch, 25. Dezember 2013 22:24

Der Hobbit 2 - Smaugs Einöde

Eigentlich mag ich Fantasie-Filme nicht besonders. Den hab ich jetzt nur wegen dem Drachen angeschaut. Jedenfalls ist er nicht langweilig, sondern sogar ganz witzig. Mir haben sogar die Kampfszenen gefallen, auch wenn sie so realistisch waren, die der Sprung auf das Düsenflugzeug in Stirb Langsam 4. Smaug war natürlich ein böser Drache, ich mag lieber die süßen und niedlichen Drachen.

War jedenfalls schön, mal wieder mit der ganzen Familie im Kino gewesen zu sein. Als nächstes gehen wir wohl in Robocop. Da hat uns die Vorschau gefallen.

Themen: Patchwork-Familie | Kino
Clicks: 99

Mittwoch, 18. Dezember 2013 17:14

Mr. Monk und Mr. Monk

[Unser Amazonstore: ] Mr. Monk und Mr. Monk [/Amazonstore Ende] ist wirklich gut gelungen. Mr. Monk und Nathalie finden sich in einem Örtchen namens Trouble wieder, um einen Mord (bzw. drei Morde im Verlaufe des Buches) aufzuklären. Und ganz nebenbei noch einen Zugüberfall aus grauer Vorzeit.

Besonders gut hat mir gefallen, wie immer wieder Geschichten aus grauer Vorzeit erzählt wurden, als Artemis Monk und seine Assistentin nicht nur Claims und Goldfunde beurteilten, sondern auch Morde aufklärten. Das Ganze erinnerte mich ein wenig an meinen Lieblings-Star-Trek-Roman Ishmael, in dem der Frauenmangel an der Westküste in der Goldrauschzeit thematisiert wird.

Fazit: Wer also Mr. Monk mag und den wilden Westen, der wird hier eine wahre Lesefreude haben.

Themen: Bücher | Der Wilde Westen
Clicks: 97

Dienstag, 10. Dezember 2013 19:42

FKM-Event mit Robin Curtis und Scott Krinsky

Am Wochenende waren wir beim FKM-Event mit Robin Curtis und Scott Krinsky. Da der Wetterbericht den ganzen Tag Schnee angekündigt hatte, sind wir bereits kurz nach 11.00 Uhr losgefahren. Aber es gab keine einzige Schneeflocke, bis wir in Deggendorf gegen 13.00 Uhr angekommen waren.

Florian hatte am Abend zuvor für uns Nerd-Herd-Badges gebastelt und über die schlechte Druckerqualität unserer beiden Exemplare geschimpft. Aber da schaut sowieso niemand so genau hin ;-) Da wir so früh angekommen waren, nutzten wir die Zeit noch, um auf den Weihnachtsmarkt zu gehen und noch die fehlenden Assecoires zu den Badges zu kaufen. Leider gab es um diese Jahreszeit keine kurzärmligen Hemden mehr, aber dafür graue Krawatten, Kugelschreiber und grüne Blöcke. Damit kamen wir der Sache schon recht nahe.

Wir saßen dann noch ein Weilchen in der Lobby, bevor es richtig losging. Es gab Glühwein und Plätzchen und dann trat Scott Krinsky auf, der in der Serie Chuck die Nebenrolle des Nerd-Herd-Kollegen Jeff hatte. Er hat sich richtig gefreut, dass wir in seinem Kostüm erschienen sind. Leider kennen wir bisher nur die erste Staffel von Chuck, aber die Serie ist wirklich lustig und wir freuen uns schon auf die restlichen vier Staffeln. Da die meisten Leute wohl wegen Robin Curtis da waren, verlief die Fragerunde etwas schleppend, aber um keine Löcher entstehen zu lassen, fragten dann eben auch Sabrina und Filip vorbereitete Fragen.

Anschließend kam Robin Curtis, die wir aus Star Trek III und IV als Saavik kennen. Sie hat erzählt, dass Kirstie Alley die Rolle der Saavik in STII wohl bekommen hatte, weil sie damals den Regisseur Nicholas Meyer gedatet hatte. Und nachdem Leonard Nimoy im dritten Film Regie geführt hatte, lehnte sie die Rolle elegant ab, indem sie zu viel Gage verlangte. Robin Curtis ist eine unglaublich positive Frau, die auch wunderschön singen kann. Es war einfach klasse! Ich hatte auch eine Frage gestellt, nämlich ob sie sich noch daran erinnern kann, dass sie auf der FedCon II nach ihrer Raumnummer gefragt worden ist. Aber daran konnte sie sich nicht mehr erinnern.

Anschließend war die Fotosession. Dabei haben wir wieder ein Foto mit Florian und mir machen lassen und danach ein Gruppenfoto mit allen Leuten vom Trekdinner. Danach gab es noch Autogramme. Dabei hat Scott von uns beiden ein Foto mit seinem Handy gemacht. Ich meinte, er könne es ja twittern, aber das hat er leider nicht gemacht. Danach gab es noch eine Verlosung.

Zum Abschluss kam noch das Buffet, bei dem es diesmal Ente mit Klößen und Rotkohl neben anderen Leckereien wie Obatzda gab. Wir haben uns dann noch nett unterhalten, auch an der Hotelbar (bzw. am Kamin), bevor wir in unser gemütliches Zimmer zurückgekehrt sind.

Den Ausklang der kleinen Convention gab es dann wie immer am nächsten Morgen beim leckeren Hotelfrühstück, bevor wir schneefrei wieder zurück nach München gedüst sind. Das war ein herrliches Wochenende :)

Autogramme

59 Fotos

Update 11.12.2013 17:44

Scott hat das Foto doch noch getwittert :D

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Freunde | Star Trek | Fotografie | Conventions
Clicks: 100
Seite: 1   [1] 

Last Update:
09.01.2012 13:02 Clicks: 131468

© 1998 - 2019 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum