Mein Blog-Archiv

Oktober 2005


September 2005

November 2005

Seite: 1   [1] 

Sonntag, 23. Oktober 2005 21:06

Wallace and Gromit auf der Jagd nach Riesenkaninchen

Wenn es etwas zu essen gibt, bin ich immer mit dabei. Heute waren wir brunchen, breakfasten und lunchen im Chaplin in Erding und anschließend noch im Kino, und haben uns Wallace and Gromit auf der Jagd nach Riesenkaninchen angeschaut. Ein wirklich actionreicher und phantasievoller Knetfigurenfilm, der sogar meine Jungs vom Hocker gerissen hat. Obwohl ihnen der Kletterjungle im Lichtspielberg fast noch besser gefallen hat.

Hin und wieder erkennt man die Fingerabdrücke auf Gromits Nase, was aber nur ein Zeichen dafür ist, in welcher liebevollen Handarbeit dieser Film hergestellt worden ist. Daher hat die Produktion auch insgesamt fünf Jahre in Anspruch genommen. Abgesehen davon, dass die Kaninchen einfach nur süß sind, Achtung, Spoiler! hat mir der Pfarrer am besten gefallen, der doch tatsächlich glaubte, Gott bestechen zu können. Er nahm nämlich ebenfalls bei dem Gemüsewettbewerb teil und wollte natürlich gewinnen. Das Licht schimmerte auch immer schön durch seine weißen Haare. Beim Showdown tat es auch richtig weh, als Gromit durch seine Riesenzucchini geschossen wurde und diese sich in Matsch auflöste, wo er sie doch vorher immer gehegt und gepflegt hatte, nachts mit einer Decke zugedeckt und gestreichelt, damit sie auch schön wächst.

Ein großes Lob auch an die deutsche Bearbeitung, die sich sehr viel Mühe gegeben hat, auch Beschriftungen teilweise auf deutsch zu übersetzen, was man heutzutage eigentlich nicht mehr sieht. Leider wurden die Figuren, Sets etc. bei einem Brand im Aardman Studio zerstört. Nur Wallace und Gromit selbst überlebten die Katastrophe, weil Nick Park sie in einem Koffer bei sich trug.

Themen: Kino | Patchwork-Familie | Freunde
Clicks: 65

Samstag, 22. Oktober 2005 23:57

Oachkatzl zweistimmig rückwärts...

Wir haben uns letztendlich entschieden, unser Abendessen auf nächsten Samstag zu verschieben, da heute Abend Claus von Wagner seinen (vor-)letzten Auftritt in München hat und das Restaurant uns nicht wegläuft. Es war ein gelungener Abend, obwohl ich tierisch Kopfschmerzen hatte, weil es die Leute nicht lassen können, die Bude vollzuqualmen.

Das Programm war jedenfalls grandios und Florian und ich konnten uns gut in Claus von Wagners alter Ego "Isaak Nix" (dann sagst halt nix) hineinversetzen, da wir doch beide auch nur "Zuagroaste" sind, die zwar Händlmeier Hausmacher Senf gegessen haben, bis er uns zu den Ohren wieder rausgekommen ist, Oachkatzl zweistimmig rückwärts sagen können, aber dann doch beim Bäcker wieder ein Brötchen bestellen ;-). Lztakhcaolztakhcao!

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | unterwegs | Claus von Wagner
Clicks: 72

Sonntag, 16. Oktober 2005 21:13

Jungfrau (40), männlich, sucht...

Heute waren wir mal wieder im Kino. Achtung, Spoiler! Der Film "Jungfrau (40), männlich, sucht..." war irgendwie rührend. Andys Arbeitskollegen versuchen ihn mit allen möglichen Mitteln zum ersten Mal zu verhelfen, dabei haben sie selbst so ihre Problemchen mit dem anderen Geschlecht. Der Film ist auf jeden Fall urkomisch.

Ich muss jedoch sagen, dass Andy mir sehr sympathisch war, verkörpert er doch mein Ideal, dass man sich nicht in irgendwelche Abenteuer stürzen soll, sondern auf den/die Richtige/n warten. Das ist mir in meinem Leben nicht ganz gelungen, aber alle guten Dinge sind drei.

Andy verkaufte zum Schluss sogar seine Action-Figuren-Sammlung über eine große Internet-Autkions-Plattform, die inzwischen wohl jeder kennt. Hier hatte ich den Eindruck, dass er ein wenig seine Seele verkaufte, aber er musste wohl irgendwie "erwachsen werden". Ich würde das heute wohl nicht mehr machen, denn ich trauere noch immer meinen Legosteinen und meiner Dardabahn nach...

Themen: Kino | Meine Sonderanfertigung Florian
Clicks: 58

Samstag, 15. Oktober 2005 21:27

Der neue Asterix-Band 33 ist da

Ich konnte natürlich nicht widerstehen und habe heute Morgen beim Semmeln holen auch gleich den neuesten Band von Asterix - Gallien in Gefahr - geholt. Ich habe natürlich nichts Großartiges erwartet, seit Goscinny gestorben ist, dennoch entlockte mir der Band hin und wieder ein Lachen.

Er ist eine Hommage an Walt Disney, denn wenn man die Buchstaben vertauscht, kommt der Name der Achtung, Spoiler außerirdischen Rasse, die ein wenig an Micky Maus erinnert, heraus: Tadsylwine. Auch Arnold Schwarzenegger als Superman-Clon kommt vor. Die Geschichte ist nur sehr dünn und zuweilen sogar langweilig. Uderzo ist zwar ein großartiger Comiczeichner, aber kein guter Geschichtenerzähler, so streckt er die Geschichte schon mal mit überdimensionalen Bildern und endet auch schon auf Seite 47 statt auf Seite 50 mit dem berühmten Festmahl. An die alten Goscinny-Geschichten kommt das natürlich nicht ran. Schade, aber war zu erwarten. Manchmal hatte ich das Gefühl, eine Fan-Geschichte zu lesen, die krampfhaft versucht, Science Fiction und Asterix zu einem Hybriden zu verquirlen. Aber das passt ähnlich wie Wasser und Öl einfach nicht zusammen.

Ich werde mir die alten Bände mal wieder reinziehen müssen. Aber als Sammlerin musste ich diesen Band natürlich auch besitzen. Dabei ist mir aufgefallen, dass mir Band Nr. 32 "Asterix plaudert aus der Schule" noch fehlt. Denn muss ich wohl auch noch besorgen.

Thema: Bücher
Clicks: 61

Sonntag, 9. Oktober 2005 21:30

6. Münchener Medien-Marathon

8330 Wahnsinnige waren zu diesem Marathon-Ereignis angemeldet. Natürlich waren Florian und ich wieder von der Partie und haben die tapferen Läufer mit Schildern wie "Nur noch 42 km" (Kommentar: "Das Schild ist doof!"), "Noch 33, 26, 21, 6 km - Umkehren wäre blöd" (Kommentare: Daumen hoch, grins, "Das ist wahr!", "Der hat mir geholfen!") und "Smile!" angefeuert.

Ganz besonders wahnsinnig, aber für einen guten Zweck, den ich meinen Lesern auch ganz sehr ans Herz legen möchte, war wieder unser Pumuckl alias Dietmar Mücke, der die ganze Strecke barfuß gelaufen ist und im Stadion sogar noch Energie für eine Extrarunde hatte. Als er am Leuchtenbergring vorbeirannte, rief ich laut: "Horizont e. V.", worauf er noch einmal umkehrte und bei uns ein paar Spenden abholte. Er meinte: "Schön, wenn die Leute informiert sind!" Mein Schatz Florian hat sich auch überlegt, ob er den nächsten Marathon nicht als Läufer für Horizont e. V. bestreiten soll, diesmal als Klingone verkleidet. Das liebe ich an ihm: seine soziale Ader.

Eines muss ich aber sagen: Zuschauen ist auch anstrengend. Meine zwei Jungs haben phantastisch mitgemacht und waren bis auf Noahs übliche Sturheit richtig brav gewesen. Abends war ich jedenfalls nur noch kaputt. So muss man sich wohl fühlen, wenn man Halbmarathon gelaufen ist. Oder Viertelmarathon. Ich möchte nicht wissen, wie man sich nach einem ganzen Marathon fühlt. Aber Florian meinte, dann ist man nur noch high. Ich hoffe, ihn eines Tages bei einem Marathon anfeuern zu können.

Fotos:

Themen: Marathon | Patchwork-Familie
Clicks: 72

Samstag, 8. Oktober 2005 23:31

Gebrüder Grimm

Es war einmal... Die Gebrüder Grimm Achtung, Spoiler! Zuerst dachte ich: Ui, Ghostbusters 1786. Doch dann wurde mir klar, wie leicht ich jemandem auf den Leim gehen kann und bemerkte erst, dass die Hexe nicht echt war, als sie sich die Maske vom Kopf riss und an einem Seil baumelte. Dann dachte ich: Dragonheart lässt grüßen. Naja, dann begegnete ihnen jedoch doch noch ein echt verzauberter Wald mit verwunschenem Turm und Zaubersprüchen etc. Nach dem Motto, man nehme einzelne Phrasen aus verschiedenen Märchen, verquirrle sie mit einem Mixer und heraus kommt eine kurzweilige, nette Unterhaltung mit durchschnittlichen Trickaufnahmen und ganz lustigen Gags, ohne die der Film wohl total mies gewesen wäre.

Themen: Kino | Meine Sonderanfertigung Florian | Freunde
Clicks: 55

Sonntag, 2. Oktober 2005 22:34

Pädagogisch wertvoll: Der kleine Eisbär 2

Ich finde den Film "Der Kleine Eisbär 2" einfach nur süß! Achtung, Spoiler! Die Rückreise war sehr abrupt, aber ansonsten war es ein Film über Freundschaft, gegenseitige Hilfe und teilweise sogar richtig lustig. Die Kinder haben sich kaputtgelacht. Der prähistorische Riesenfisch lässt mir keine Ruhe. Ich habe ein wenig im Internet recherchiert, konnte aber nicht herausfinden, zu welcher Spezies er gehört oder ob es ihn überhaupt wirklich gegeben hat. Der Fisch rechts unten kommt dem Fisch im Film doch recht nahe, ist aber ein Fleischfresser. Oder vielleicht sollte es eine Art Kronosaurus darstellen.

Statt dessen habe ich andere interessante Links gefunden, z.B. über den Quastenflosser, einem echten Überlebenden der Urzeit oder über einen merkwürdigen Fund, den manche für einen verwesenden Plesiosaurier gehalten haben, ich denke aber, es war ein verwesender Hai. Und natürlich habe ich neue Links über Nessie, dem Ungeheuer von Loch Ness gefunden. Viel Spaß beim Surfen!

Themen: Kino | Dinosaurier | Patchwork-Familie
Clicks: 53
Seite: 1   [1] 

Last Update:
09.01.2012 13:02 Clicks: 123241

© 1998 - 2019 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum