Meine Website

Links

  • SelfHTML: Ein Muss für alle, die im HTML-Text rumwuseln und nix mit Malprogrammen am Hut haben. Natürlich auch ein unschlagbares Nachschlagewerk für CSS und ein bisserl PHP.
  • PHP von Schattenbaum: Ein wunderbar erklärtes Werk für Anfänger. Klasse!
  • Tutorials von Peter Kropff: Ein vergnügliches Tutorial für HTML, CSS, JavaScript, PHP und MySQL.
  • PHP.net: Umfangreiches Nachschlagewerk für PHP, nix für Anfänger und auch nicht für Leute, die nicht so gut englisch können.
  • Color Picker: Mein Farbwähler ist etwas unübersichtlich und ellenlang. Wer selbst mixen will, ist hier bestens bedient.

Geschichte

Meinen allerersten Versuch habe ich mit Hilfe eines Aldi-Programms für 13 DM ("Meine Homepage") erstellt. Blöderweise war die Homepage nicht mehr bearbeitbar, nachdem ich sie "compiliert" habe. Daher überarbeitete ich meine Homepage "www.shandij.bei.t-online.de" auch nie. Wie langweilig.

Richtig los ging es dann erst, nachdem mir 2001 eine Freundin ihr Script vom HTML-Kurs schenkte und ich HTML lernte. Ursprünglich nur, um meine eBay-Angebote attraktiver zu gestalten, später aber auch, um meine eigene Website zu gestalten. Die Adresse wechselte des öfteren aufgrund höherer Gewalt meines Providers von "www.shandij.privat.t-online.de" auf "www.shandij.homepage.t-online.de" etc. Außerdem baute ich einen simplen Counter ein und erfuhr, dass ich doch drei bis zehn Besucher im Monat hatte...


Hier ein paar Screenshots meiner ehemaligen Websites:

Meine erste selbstentwickelte Website habe ich mit Hilfe von Word-Makros erstellt. Ich habe die HTML-Tags als kleine Makros abgespeichert, die ich jederzeit per Mausklick in den Text einfügen konnte. Ich musste nur das Dokument als *.txt abspeichern und am Schluß in *.htm kopieren, da sonst Word sich als Browser versucht hat und das Dokument als Website statt als Quellcode darzustellen versucht hat. Hüstel...


Im April 2005 habe ich einen Frameset und eine Verzeichnisstruktur eingeführt. FrontPage erhielt Einzug (Ich hatte von der Firma aus einen 2-tägigen Kurs besucht). Es hat zwar einige schöne Features, aber je mehr ich mich mit HTML befasste, desto mehr störten mich die anderen Feature-Bugs. Außerdem schreibe ich seit neuestem mein Online-Tagebuch, das ich später auch als "Weblog" bezeichnete, wie es sich gehört :-).


Juni 2005: Die konfuse Navigation habe ich etwas strukturiert. Ansonsten gab es keine nennenswerte Änderungen. Wenigstens habe ich jetzt meine eigenen Domains: www.sandrakoenig.net, www.sandra-koenig.net und www'shandij'de, nach deren Tod dann www.shandij.net. Außerdem habe ich angefangen, meine Foto-Slideshows mit IrfanView zu produzieren, ein sehr mächtiges Tool zur Bildbearbeitung.


Juli 2005: Durch umfangreiches Selbststudium über SelfHTML habe ich CSS (Cascading Style Sheets) gelernt und auf meiner Website gleich angewendet. Man sieht es zwar nicht, aber hier gibt es keine -Tags mehr. Das Arbeiten mit FrontPage wird dadurch jedoch nicht gerade leichter. Ich arbeite fast nur noch in der HTML-Ansicht. Die Vorschau-Ansicht ergibt teilweise kuriose Resultate und FrontPage fügt hin und wieder willkürlich -Tags ein, die von mir sofort händisch wieder gelöscht werden. Überhaupt macht FrontPage manchmal merkwürdige Dinge...


Man sieht es nicht, aber ich habe die Verzeichnisstruktur verbessert. Außerdem sind nun alle Fotos ausgelagert und unter www.sandra-und-florian.de/fotos zu finden, eine gemeinsame Seite von meinem Schatz und mir, die von alfahosting.de gehostet wird. Außerdem ist die Website von t-online.de auf domainfactory.de umgezogen, wo ich als Kunde von Florian geführt werde. Außerdem habe ich endlich ein (externes) Gästebuch.


März 2006: Nun habe ich mich vollends von FrontPage verabschiedet. Die Zukunft gehört UltraEdit. Da ich Florians Sonnenstrahl bin, spiegelt es sich auf dieser Seite wieder. Der Hintergrund ist eine Aufnahme der Sonnenoberfläche. Diese Seite kommt völlig ohne Frames aus und ich habe ein unübersichtliches :-) System aus php-includes erschaffen... Besonders stolz bin ich auf meine Navigation, die meine ersten Programmierversuche in PHP darstellen, aber im Notfall habe ich immer Florian fragen können. Meine Farbtabelle, ein weiterer Versuch der PHP-Programmierung :-).


Juni 2006: Mein erstes Datenbank-Projekt, mein selbst programmiertes Gästebuch geht online. Die Technologie, die ich hier entwickelt habe, bildete später auch die Grundlage für meine nicht mittlerweile gellöschte Website brunoisttot.de.


August 2006: Damit mein Weblog nicht zum Mega-Kommentar zu Schlagzeilen verkommt, habe ich den Bereich "Lesetip" eingerichtet, in den ich mir wichtig erscheinende Nachrichten und Websites datenbankgestützt verlinken kann. Die neuesten Links werden mit einem orangenen Balken markiert. Es werden immer nur die neuesten drei Links angezeigt. Dadurch kann ich mich in meinem Weblog wieder auf das konzentrieren, worauf es mir ankommt, nämlich mein Leben. Im November kamen dann noch die [mehr]-Buttons dazu, damit man sich bis zu 50 zurückliegende Links anzeigen lassen kann.


September 2006: Manchmal sucht man etwas und kann es nicht finden. Da sind Suchfunktionen doch praktisch und das war eine echte PHP- und MySQL-Herausforderung. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit Browsern und Groß- und Kleinschreibung ist jetzt eine passable Version online, die aber noch immer etwas Finetuning vertragen kann. Inzwischen kann die Suchfunktion auch von der Startseite aus benutzt werden. Das funktioniert natürlich nur, weil mein Weblog keine statische Seite mehr ist, sondern datenbankgestützt funktioniert. Ich habe mir sogar eine kleine Admin-Oberfläche gestaltet, fast schon ein Mini-Content-Management-System, das Besucher der Seite aber nie so zu Gesicht bekommen werden :-)


April 2007: Einige Zeit hatte ich keine Lust, weiter zu programmieren. Das lag in erster Linie am Stress in der Firma, so dass ich abends keine Lust mehr hatte, aber auch am privaten Freizeit-Streß. Aber nun hatte ich eine neue Herausforderung: Ein Stammleser hat sich von mir gewünscht, dass ich RSS-Feed mit einbaue, was ich natürlich gerne getan habe. Jetzt habe ich wieder "Blut geleckt" und in meinem Kopf schwirren einige Ideen herum, wie ich meine Website weiter verbessern kann.


Januar 2009: Nachdem ich lange Zeit keine nennenswerten Änderungen mehr vorgenommen hatte, habe ich nun die Suchfunktion erweitert, so dass praktisch die gesamte Website durchsucht werden kann. Dies wurde möglich, nachdem ich sämtliche statischen Seiten ebenfalls datenbankgestützt angelegt hatte, so dass ich die Inhalte jederzeit von überall auf der Welt ändern kann. Außerdem werden auch die Lesetips durchsucht und je nach Loginstatus werden auch Lesetips und Blogeinträge angezeigt, die gar nicht mehr online sind.


Februar 2009: Nachdem ich das grelle Gelb eigentlich schon längere Zeit nicht mehr sehen konnte, hatte ich nun endlich eine Idee, das Design etwas zu modifizieren, ohne die gesamte Website umstellen zu müssen. Das Look&Feel ist wohl weitestgehend gleich geblieben, doch durch die Verwendung dunklerer und wärmerer Farben wirkt die Seite nun nicht mehr so leuchtend-stechend. Mir gefällt es jedenfalls sehr gut :-)


März 2009: Zur Zeit habe ich jede Menge Ideen, was ich noch verbessern oder einbauen könnte in meine Website. Das hängt sicher auch damit zusammen, dass ich gerade die Ausbildung zum Webmaster bei der SGD mache. Einige Verwandte haben nämlich schon gesagt, dass es ihnen zu viel ist, mein Blog zu lesen, sozusagen ein Information Overkill. Daher kam mir die Idee, einen Newsletter rauszubringen, in dem nur zwei oder drei Blogeinträge pro Monat zusammengefasst sind. Ich hoffe, dass er regen Zuspruch findet :-)


2017: Wegen der Umstellung von PHP 4 auf 5 musste ich sämtliche Datenbank-Funktionen anpassen. Mein Schatz Florian hat zwar versucht, mich zu überreden, endlich Objektorientiert zu programmieren, aber dazu konnte ich mich nicht durchringen. Für OOP bin ich einfach zu doof. Das dürfte aber niemandem aufgefallen sein ;-)

Außerdem habe ich von ISO 8859 auf UTF-8 umgestellt. So ganz fertig bin ich damit noch nicht, denn ab und zu stolper ich noch über ein März mit einer seltsamen ?-Raute. Aber auch das werde ich peu-à-peu beseitigen.


März 2018: Weil ich nicht wollte, dass Google meine Seite nicht mehr indiziert oder schlechter rankt, habe ich doch auf https umgestellt. Dabei musste ich lediglich alle absoluten Links anpassen, was aber mit der Replace-Funktion in MySQL und Suchen in Dateien mit UltraEdit sehr schnell ging.


Mai 2018: Ich habe den eTracker ausgebaut und einen eigenen, schlichten Zähler eingebaut. Der Nachteil ist natürlich, dass der auch Spam, Bots, Spider und Crawler mitzählt. Aber für den groben Eindruck reicht das. Bisher habe ich zumindest für die Fotoseiten jeweils eine Mail bekommen, wenn die Startseiten aufgerufen wurden, aber das waren über 30.000 Mails pro Jahr, weshalb es blöd war, im Urlaub online die Mails zu checken. Outlook hat das immer schön wegsortiert. Jetzt spamme ich meinen Posteingang nicht mehr selber zu :)
Außerdem habe ich noch einen Fehler behoben. In letzter Zeit habe ich ständig Mails bekommen, dass sich angeblich Leute registieren wollten und die Mail auch per Klick verifiziert hätten. Aber in der Datenbank waren keine entsprechenden Datensätze vorhanden. Das lag daran, dass der Mailcheck nicht mehr funktioniert hat und die Bots gleich auf die Registrierungsseite weitergeleitet wurden, als hätten sie schon einen Account. Jetzt funktioniert aber die Mailverifizierung wieder.


To do:

  • Alphabetische Liste meiner Energy-Drink-Dosen

Außerdem wird diese Seite immer Baustelle bleiben :-)

Last Update:
28.03.2018 22:15 Clicks: 664

© 1998 - 2020 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum