Herzlich Willkommen bei Sandra!

Sandra und Florian 2017

Paul's Service

Login

Nickname (= Username):
Passwort:
 

[ Passwort vergessen ]


Das komplette Weblog findest du hier nach Datum sortiert und hier nach Themen sortiert.

Mittwoch, 25. April 2018 22:15

Z Nation - Staffel 3

Jetzt bin ich auch mit der dritten Staffel von Z Nation durch. Ich hatte ja bemängelt, dass die versuchen, Walking Dead nachzumachen, dem aber natürlich nicht gerecht werden. Und viele Dinge waren auch einfach nur absurd. Irgendwo hatte ich dann aber gelesen, dass es eher eine Komödie sein soll, und mit diesen Augen betrachtet, habe ich doch gleich viel mehr Spaß. Manchmal kann man die Serie sogar als Satire auffassen :)

Achtung, Spoiler

Zum Beispiel, als Mr. Murphy Überlebende in seine Gemeinschaft aufnimmt und auf dem Antrag auch nach dem bisherigen Beruf fragt. Ein Banker darf in Zukunft Toiletten putzen, da man in der Apokalypse leider keine Verwendung mehr für Banker hat. Was für ein Schenkelklopfer.

Achtung, Spoiler

Oder in Folge 8 Qualkampf: Ein Präsident, der eine Mauer gegen Zombies bauen möchte, wird herausgefordert von einem anderen Präsident mit roter Trumpfrisur, der sagt, dass die Leute ihren Esel selber wählen möchten, der sie anführt. Oder: "Politik ist so ein schmutziges Geschäft!"

Achtung, Spoiler

Auch wenn es manchmal etwas schleppend vorangeht und meine Aufmerksamkeit abschweift, aber Spaß hatte ich auf jeden Fall. Auch mit den durchgeknallten Zombies. Wer bitte kommt auf die absurde Idee, so einen Untoten über und über mit Plastikedelsteinen zu bekleben? Oder das Hybridwesen, Tochter von Mr. Murphy und der Amazone mit Blaubeerkuchen, Lucy, das rasant altert (und bei der Geburt waren als Heilige Drei Könige kostümierte Zombies mit Zombie-Kamel anwesend), und als Teenager plötzlich ihre Regel bekommt, wehement nach dem Heilmittel Schokolade verlangt und der Entführer die Rolle eines verständnisvollen Vaters übernimmt.

Achtung, Spoiler

Die beste Szene war aber, als Doc Hallozinationen vom Zombiegras bekommt und plötzlich ein Delorean aus der Zukunft auftaucht und aus ihm Doc als Doc Brown und Zehntausend als Marty aussteigen. Wenn das nicht nur eine Hallozination gewesen wäre, dann wäre die Serie endgültig zur Absurdität verkommen, aber das wäre wohl rein aus lizenztechnischen Gründen schon nicht möglich gewesen.

Achtung, Spoiler

Staffel 3 endet mit einem bösen Cliffhanger. Warren wird in den Bauch geschossen. Wird sie überleben?

Achtung, Spoiler

Und dann frage ich mich noch, wie so ein Casting abläuft. Werden da Fragen gestellt wie "Haben Sie schon Zombiefilmerfahrung?". Denn Ramona Young kenne ich auch aus Santa Clarita Diet. Und in ZNation ist sie Kaya und von Citizen Z schwanger.

Achtung, Spoiler

Jetzt bin ich mit der Serie warmgeworden und werde unter dem Aspekt, sie nicht ernst zu nehmen, auch weiterschauen. Um die Zeit bis Walking Dead Staffel 8 im Oktober zu überbrücken, kann ich jetzt mit Fear the Walking Dead Staffel 4 auf Prime weitermachen und im Sommer geht hoffentlich iZombie Staffel 3 auf Netflix weter. Es leben die Zombies!

Themen: Serien | Zombies [ Senf dazugeben ]

Dienstag, 24. April 2018 19:57

Natur von 0 auf 100 in zwei Monaten

In diesem Jahr ist es mir besonders krass aufgefallen. Im Februar hatten wir noch -15°C, jetzt im April plötzlich 25°C. Das ist schon ziemlich krass. Der Klimawandel bringt wie angekündigt immer extremeres Wetter mit sich. Auch habe ich das Gefühl, dass es immer weniger Schnee gibt. Grundsätzlich bin ich natürlich etwas skeptisch bezüglich der persönlichen Erfahren, denn die reicht maximal ein Menschenleben zurück. Erinnert sich jemand noch an die Schneekatastrophe 1978? Nein? Ich auch nicht.

Auch die mehr oder weniger genauen Aufzeichungen reichen bis maximal 1850 zurück, was klimatisch gesehen ein Wimpernschlag ist. Aber es ist nicht von der Hand zu weisen, dass die Erwärmung ziemlich genau mit der Erdölförderung zusammenfällt. Und es ist ziemlich logisch, dass wir so seit Jahrzehnten kräftig einheizen. Aber insgesamt ist der CO2-Gehalt der Luft deutlich niedriger als vor 60 Millionen Jahren und dass die Polkappen vereist waren, ist jetzt auch nicht unbedingt immer gegeben gewesen.

Die Erde wird das schon überleben. Ich habe mich früher gefragt, was das Leben eigentlich für einen Sinn macht, wenn unsere Sonne doch sowieso irgendwann zu einem Roten Riesen wird. Aber das liegt noch ein paar Milliarden Jahre in der Zukunft. Früher dachte ich, dass nur Dinge einen Sinn ergeben, wenn sie unendlich währen, aber mittlerweile denke ich, dass Dinge auch temporär einen Sinn ergeben. Und dann fahre ich mal wieder zum Sperrmüll.

Aber wir Menschen mögen keine Veränderung, und Klimawandel schon gar nicht. Kein Schnee zum Skifahren? Bäh! Und wenn der Golfstrom ausfällt, dann wird es bei uns richtig ungemütlich. Beängstigend!

Umso mehr freue ich mich über die kleinen Dinge: Bienen, Hummeln und Distelfinken in unserem Garten z.B.. Und ich hoffe, dass uns auch wieder Taubenschwänzchen besuchen kommen.

Thema: News [ Senf dazugeben ]

Dienstag, 17. April 2018 19:09

Dead like me

Ich weiß gar nicht mehr, wer mir die Serie Dead like me empfohlen hat, aber jetzt haben wir sie endlich durchgeschaut. Das kurze Leben von George (Georgia) endete tragisch, als sie mit 18 Jahren von einer Raumstationstoilette erschlagen wird. Das kannte ich schon aus dem Buch "Mieses Karma" von 2008, aber Dead like me ist älter.

Achtung, Spoiler

Doch sie weilt weiter unter den Lebenden als Milly, die zwar ihren Lebensunterhalt verdienen muss, aber gemeinsam mit ihrem Boss Rube, Betty (später durch Daisy ersetzt), Roxy und Mason Seelen einsammelt, bevor sie durch Unfälle oder andere Ereignisse zu Tode kommen, und sie dann ins Licht begleiten. Die Geschichten der Sterbenden sind jedoch eher Randerscheinungen. Wie die Seelensammler gelebt haben, wird immer wieder in Flashbacks erzählt. Ich fand es schade, dass Betty ersetzt wurde, aber Daisy war auch ein schöner Charakter. Sie war eine Schauspielerin auf der ständigen Suche nach Liebe, doch fand nur Sex und wurde ausgenutzt. Rube war auf der Suche nach seiner Tochter, die er kurz vor ihrem Tod finden durfte. Mason war ein Chaot, der weder zu Lebzeiten noch im Tod die Dinge im Griff hatte. Und Roxy war irgendwie seltsam, im Leben eine Tänzerin, im Tod eine Politesse und später Polizistin.

Achtung, Spoiler

Auch George macht eine Entwicklung durch. Sie verliert ihre Jungfräulichkeit, aber der Typ taucht nie wieder auf. Das hätte meiner Meinung nach eine tolle Storyline ergeben, wenn er sie fragt, was denn ihr richtiger Name sei, denn George Lass ist längst tot. Wurde aber nie aufgegriffen. Sie beobachtet ihre Familie, die nach ihrem Tod zerbricht. Ihre kleine Schwester verkraftet das nicht so gut, hat aber bald den Verdacht, dass George in Milly noch da ist.

Achtung, Spoiler

Die erste Staffel endet lieblos. In der zweiten Staffel werden die Geschichten etwas netter weitererzählt, doch im Grunde bleiben lose Enden. Wir hatten gehofft, dass der Film dann einen würdigen Abschluss gibt, doch das tut er leider nicht. Statt dessen wird Rube durch Cameron (Desmond aus Lost) ersetzt, der alles modernisiert und die gelben Postits durch Smartphones ersetzt. George begegnet ihrer Schwester Reggie erst am Ende (das wäre auch toll gewesen, wenn sie ihre Mutter und/oder Eltern davon überzeugt hätte, dass Milly - durch eine hübschere Schauspielerin ersetzt - eigentlich George ist). Und Daisy wurde plötzlich von einer anderen Schauspielerin ersetzt, was gar nicht ging!

Fazit: War ganz nett, aber man hätte viel mehr draus machen können. Wie entstehen Gruftlinge? Wie finden unsere Untoten ins Licht? Deshalb werden wir die DVDs nicht behalten. Wurde die Serie wirklich eingestellt, weil Ellen Muth magersüchtig war und stationär behandelt werden musste?

Thema: Serien [ Senf dazugeben ]

Sonntag, 15. April 2018 12:19

Klassentreffen der Grundschule im Humboldts

Gestern war ich auf einem Klassentreffen der Grundschule im Humboldts. Witzigerweise hat dort auch eines der letzten Klassentreffen vom Gymnasium stattgefunden, damals allerdings im Barbereich. Anfangs war alles gut, aber dort wurde ein Geburtstag gefeiert. Das Personal war plötzlich schlecht gelaunt und ließ sich gar nicht mehr blicken. Auf dem Weg zur Toilette sah ich dann, dass der Boden mit Servietten übersäht war. Da wäre ich aber auch schlecht gelaunt gewesen. Wie kann man sich als Gast in einem Restaurant nur so benehmen?

Ich hatte den Bacon Cheeseburger bestellt und gefragt, ob da Pommes dabei wären. Die bekam ich dann auch, dabei wären eigentlich Wedgies dabei gewesen. Die musste ich aber wieder abgeben :) Schade, denn die Pommes waren total versalzen. Ansonsten war der Abend echt schön gewesen. Was wir für alte Geschichten ausgegraben haben, unglaublich! Ich habe tatsächlich um Mitternacht das erste Mal auf die Uhr geschaut und dann ziemlich lange auf Bezahlung und U-Bahn warten müssen. Aber es war echt schön. Ich freue mich schon auf die Fotos.

Bacon Cheese Burger

Themen: Freunde | Blick in die Vergangenheit [ Senf dazugeben ]

Freitag, 6. April 2018 19:52

Digitalisierung und Sommerzeit

Dieses Jahr bin ich mit der Umstellung auf die Sommerzeit sehr gut zurecht gekommen. Das hatte im Wesentlichen zwei Gründe:

  1. Ich hatte sowieso Schlafprobleme, lag teilweise ein-zwei Stunden nachts wach und bin dann natürlich am Folgetag schon um neun oder so auf dem Sofa ins Koma gefallen. Da ist es dann auch Wurscht, wenn die Uhr umgestellt wird, weil das dann nicht mehr ins Gewicht fällt.
  2. Es waren Osterferien. Daher musste ich meinen Sohn nicht pünktlich um 8.00 Uhr in der Schule abliefern, sondern konnte mir den Luxus zweier Zeitumstellungen leisten. Ich stellte den Wecker in den Ferien statt auf 6.30 Uhr auf 7.00 Uhr, so dass es erst mal nur eine halbe Stunde war, die ich früher aufstehen musste, und jetzt am Montag nochmal eine halbe Stunde. Das hat den Vorteil, dass es da schon bald den Sonnenaufgang (6:37 Uhr) gibt und ich nicht in Dunkelheit aufstehen muss, was das eigentliche Problem ist.

Damit wir uns nicht falsch verstehen. Ich mag die Sommerzeit an sich. Ich finde es toll, früher aufzustehen, weil es eh hell ist, da habe ich dann auch kein Problem damit, wenn die Sonne mich weckt, dafür aber auch früher von der Arbeit gehen zu können, um den Abend gemütlich im Biergarten, beim Grillen im eigenen Garten oder in der Reitschule auf dem Reitplatz ausklingen zu lassen. Und die Zeitumstellung im Herbst hat mir auch noch nie Probleme gemacht. Ich hasse nur die Zeitumstellung im Frühling, weil ich normalerweise plötzlich wieder in Dunkelheit aus dem Bett muss und mein Schlafrhythmus gestört wird. Minijetlag eben, für den ich etwa zwei Wochen brauche.

Daher habe ich mir schon oft Gedanken darüber gemacht, wie man die Umstellung verhindern kann, aber trotzdem die Vorteile der Sommerzeit beibehalten kann.

Wenn man sich die Uhrzeiten des Sonnenaufgangs anschaut, dann haben wir die beiden Sonnenwenden, im Winter vom 26. Dezember bis 6. Januar gegen 8:04 Uhr in München und gegen 8:36 Uhr in Hamburg (Wandsbek), im Sommer vom 11.-22. Juni gegen 5:14 Uhr (4:14 Uhr Normalzeit) in München und 4:50 Uhr (3:50 Uhr Normalzeit) in Hamburg (Wandsbek). Die Uhrzeit/Normalzeit wurde ursprünglich definiert mit 12:00 Uhr Mittags gekoppelt am höchsten Stand der Sonne. Mit Einführung der Zeitzonen wurden zumindest in den jeweiligen Zonen die Uhren synchronisiert und der Höchststand der Sonne war dann je nach Ort nicht mehr exakt 12:00 Uhr mittags, aber das vereinfachte die Erstellung von Bahnfahrplänen und anderen Dingen.

Achtung, jetzt wird es kompliziert. Wenn man jetzt definieren würde, dass der Zeitpunkt des Sonnenaufgangs z.B. in Köln/Bonn immer 7:00 Uhr wäre, also sozusagen im Dezember/Januar um 8:34 Uhr und im Juni um 4:19 Uhr Normalzeit, dann hätte man eine fließende Zeit und jeden Tag eine Zeitumstellung von ca. 0-3 Minuten, die kein Mensch bemerken würde. Der Nachteil wäre aber natürlich, dass es dann im Dezember/Januar bereits um 15:00 Uhr dunkel wäre. Hm, auch doof. Vor allen Dingen weil vielen es nichts ausmacht, wenn es morgens dunkel ist. Für diejenigen wäre das Modell, einfach ganzjährig die Sommerzeit beizubehalten, die beste Lösung ohne Umstellung und mit viel Biergarten. Und für diejenigen, die bei Dunkelheit schlecht aus dem Bett kommen (wie mich), gibt es noch die Sonnenlichtwecker.

Fazit: Man kann es nicht allen recht machen. Und es gibt nicht nur unterschiedliche Schlaftypen, sondern es gibt auch viele unterschiedliche Arbeitsmodelle (Stichwort Schichtarbeit). Und irgendwie muss die Gesellschaft einigermaßen einheitlich getaktet sein, es geht also nicht, dass für die meisten Leute immer die Normalzeit gilt und manche sich im Sommer den Luxus erlauben können, einfach früher aufzustehen und früher von der Arbeit heimzugehen. Schwieriges Thema.

Thema: Sommerzeit abschaffen

Mittwoch, 4. April 2018 17:34

Der Jesus-Deal - Andreas Eschbach

Eigentlich wollte ich das Buch [Unser Amazonstore: ] Der Jesus-Deal von Andreas Eschbach [/Amazonstore Ende] bis zu unserer Tagung in Wolfenbüttel gelesen haben, aber da ich ein sehr langsamer Leser bin, habe ich es leider nicht geschafft. Aber ich finde es irgendwie passend, dass ich es bis Ostern geschafft habe ;-)

In dem Buch gelingt es Andreas Eschbach, die Vor- und Nachgeschichte zum Jesus-Video zu erzählen. Zeitreisen sind immer ein diffiziles Thema, aber da sich Eschbach an den Grundsatz hält, dass eine Änderung der Vergangenheit nicht möglich ist, funktioniert das sehr gut. Auch schafft er es wieder, Jesus als historische Persönlichkeit darzustellen, die durch ihr Charisma die Menschen beeindruckt hat. Das sollte Christen nicht beleidigen, aber auch für Atheisten und Agnostiker kein Problem sein.

In der ersten Hälfte des Buches geht es um die Vorbereitung der Zeitreise. Es werden auch Motive aufgebaut, wie ein krebskrankes Mädchen und ein aidskranker, junger Mann, die vielleicht Interesse an einer Heilung durch Handauflegen hätten. Doch es kommt natürlich alles anders als geplant. In der zweiten Hälfte beschreibt Eschbach dann, was denn so alles schiefläuft und kommt zu einem unerwartetem Ende, das es in sich hat. Und anders als bei vielen anderen Eschbach-Romanen ließ es mich nicht mit einem schalen Geschmack im Mund und der Frage "war das alles?" zurück, sondern es war mal wirklich ein zu Ende geknüpfter Zopf. Naja, nicht ganz.

Achtung, Spoiler

Da gibt es die Fundsachen 4-6. Und wo sind die Fundsachen 1-3? Kommen die im nächsten Roman vor? Und war es wirklich Kaun, der damals zu Zeiten Jesu verstorben war, mit dem Bruch und den Zahnfüllungen? Wie kann das sein, wenn er doch in heutiger Zeit verstorben ist? Wird es einen dritten Roman der Reihe geben?

Fazit: Absolute Leseempfehlung, für beide Romane!

Thema: Bücher [ Senf dazugeben ]

Dienstag, 3. April 2018 19:26

Mars

Die Kurzserie Mars von National Geographic ist eine Mischung aus Fiktion, Interviews und Dokumentation. Die Apollo-Missionen werden angesprochen, das russische Experiment Mars-500, wieso Nixon sich für die Spaceshuttles aussprach und welche Visionen Wernher von Braun hatte. Ganz besonders oft kommt Elon Musk zu Wort, wodurch die Serie wie ein Werbefilm für SpaceX wirkt. Aber warum nicht? Er ist ein Visionär. Hoffentlich geht ihm das Geld nicht aus.

Themen: Astronomie | Serien [ Senf dazugeben ]

Montag, 2. April 2018 15:42

Santa Clarita Diet - Staffel 1 - 2

Eigentlich schaue ich die Serie Santa Clarita Diet nur als Übergang, bis iZombie endlich weitergeht. Die Serie ist viel zu überdreht und albern, weshalb ich sie nicht wirklich empfehlen möchte. Aber in der Folge 2.05 wurden die Zuschauer mal ganz nebenbei über Fracking aufgeklärt, als der Nerd einer dumpfbackigen Mitschülerin mal die Sache mit den giftigen Chemikalien erklärt, die das Grundwasser vergiften. Also ein Pluspunkt :)

Themen: Serien | Zombies [ Senf dazugeben ]

Samstag, 31. März 2018 23:55

Star Wars in Concert - Philharmonie

Die Karten haben wir zu Weihnachten geschenkt bekommen. Bei Star Wars in Concert wurde Episode IV - Eine neue Hoffnung, wie sie heißt, gezeigt, also der erste Star Wars Film. Den kannte ich schon :D

Wir waren bereits eine gute halbe Stunde vor Beginn dort, was aber auch schön war, denn es sind auch Kostümierte da gewesen, mit denen man sich hat fotografieren (lassen) können. Einige von der 501 Garrison waren dann auch auf der Bühne, bevor es los ging und nach der Pause. Das erzeugt immer eine besondere Stimmung, finde ich.

Der Film war mit Untertiteln versehen, die ein paar Dinge korrigierten, wie Millenium Falke statt Rasender Falke oder Lichtschwert statt Laserschwert oder anders herum. Die Musik wurde jedoch live vom Orchester gespielt, wofür die klassisch anmutende Musik von John Williams geradezu prädestiniert ist. Es war wirklich ein tolles Erlebnis. Im Januar 2019 soll dann Das Imperium schlägt zurück gezeigt werden. Das haben wir uns schon vorgemerkt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Davor waren wir im Burgerhouse. Leider hatte ich nicht viel Hunger und nur ein paar Chicken Wings gegessen, war aber enttäuscht, weil die Sauce nach Essig geschmeckt hat und die Wings bei Burger King tatsächlich besser sind. Aber Florians Burger sah verdammt lecker aus:

Bild

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Star Wars [ Senf dazugeben ]

Freitag, 30. März 2018 19:50

Nougateier

Ich habe mal die Nougateier vom Aldi und von Lindt verglichen. Die vom Aldi sind wirklich nicht schlecht, muss ich sagen, aber an Lindt kommt halt doch nix ran ;-)

Bild

Bild

Bild

Themen: Fotoblog | Sandra testet
 
Last Update: 23.03.2016 14:07

Lesetip


1 News [mehr]

George Soros

Sind Zahnspangen teuer und nutzlos?

Kriminalitätsstatistik

Finnland lässt Grundeinkommen auslaufen

Paragraf 219a: Werbung oder Information?

EU: Besserer Schutz für Whistleblower

BGE: Wenn sich die Arbeit nicht lohnt

Biodiversität weiter rückläufig

Nordkorea legt Atomprogramm auf Eis

Klimawandel

Interaktive Karte der Kriege u. Konflikte weltweit

USA: Firmen beenden Zusammenarbeit mit NRA

USA: Florida students demand gun control

USA: Columbine-Generation

Forever

Touch

Straßenbaubeitrag abschaffen!

Soziale Gerechtigkeit erwünscht

Guns in the USA: The statistics

USA: How US mass shootings are getting worse

Monsanto und Glyphosat

USA: Trump 133 false or misleading claims

Bombenattentäter von Ansbach

Für den Weltfrieden

Guantanamo: USA ist kein Rechtsstaat

Menschheit: Strategie der Gier hat ausgedient

Hans-Georg Maaßen (Verfassungsschutz)

AKW: Als Tourist in Tschernobyl

Die Freiheit wird siegen

Für den Weltfrieden

Russland: Das verbrecherische Regime

Killed by Police

Historischer Uno-Gipfel: Eine bessere Welt

Pressefreiheit

USA: Dan Price und die gerechte Bezahlung

Deutsche Wirtschafts Nachrichten

USA: Geography of the Death Penalty

How to avoid being forced to marry

Protect Children not guns

Zu Hause Strom erzeugen – 6 Technologien

Staat unterstützt Kirchen mit 19 Milliarden / Jahr

1945 - 1998 Nuclear Explosions

IQ-Test


2 Kinder [mehr]

Flexibler Schulbeginn am Morgen

English lernen

Ferien in Bayern

English Grammatikübungen

Klassenarbeiten - Übungen

Mensa (für Hochbegabte)


3 Internet [mehr]

Vorratsdatenspeicherung unvereinbar mit EU-Recht

Mindsphere: Offene IoT-Plattform von Siemens

Das Darknet

Anlasslose Vorratsdatenspeicherung ist illegal

CSS Farbcodes

Windows 10

Fairphone 2 kann ab sofort bestellt werden

Kill ClearType

NSA

Fairphone

DSL Speedtest

Fair Maus

Alternative zur GEMA :)

Internet access for Syrians

Difference between Geek and Nerd

Root Server

Florians Video zu DNS-Sperren bei Telepolis

Chaos Computer Club e.V.


4 Astronomie [mehr]

Project Apollo Archive

Planetarium Mannheim

Planetarium Bochum

Volkssternwarte München

IUZ Sternwarte Bochum


5 Dinosaurier [mehr]

Fossilien-News


6 Weblogs [mehr]

Christina Hacker

Adriana

WTF = Was täte fefe?


7 Permalinks [mehr]

Fotos Abandoned Places

Ergotherapie Ausbildung München

UN-Menschenrechtscharta

Grundgesetz

Deutsches Pferdemuseum

Reiten in den Alpen

Pilates in Warnemünde

Funko Pop Figuren

Haarer Kino

getDigital: Geek Stuff Supplier

Non GMO Food

Amerikanischer Schulbus Schoolbus in München

Fair Wear (Fair Trade Kleidung)

Ich empfehle die Sparda-Bank

Manfred Hinrichsen

Schützenverein Freising

Grüner Strom

Toyota Prius

Reitschule Reitsberger Vaterstetten

Elbenwald - Mittelalter-Kostüme

Relica Star Wars und Lichtschwerter

Bullcart

Barfish - alles für Cocktails

Hochzeit von Sandra und Florian

Professionelles Heimkino (Beamer)

Wo kann man Stormtrooper-Kostüme kaufen?

FairTrade - TransFair

Polsterei München

(I)NTACT e.V.

Architekt König München-Ottobrunn


8 Wissen [mehr]

Treibstoff aus CO2

Straßenheizung

Funktionsgraphen

Periodic Table of Videos

Jedipedia


9 Hirnforschung [mehr]

Wikipedia: Neurowissenschaften


10 Quantentheorie [mehr]

Wikipedia: Quantentheorie


11 Serien [mehr]

Star Trek: Discovery

Bones

The Walking Dead

Fear the Walking Dead

Game of Thrones

Warehouse 13

Quantum Leap

The Big Bang Theory - alle Staffeln


12 Zukunftsvisionen [mehr]

Roboter und KI: Befreiung von lästiger Arbeit

Oxfam: Die wachsende Ungleichheit zu stoppen!

Kraftstoff aus Algen


© 1998 - 2018 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum |  Disclaimer