Mein aktuelles Blog

Das komplette Weblog findest du hier nach Datum sortiert und hier nach Themen sortiert.

Dienstag, 28. April 2015 18:24

Mara und der Feuerbringer (3): Götterdämmerung

Im dritten Band ging es dann nochmal richtig zur Sache. Allerdings hatte ich den Eindruck dass es anfangs etwas träge anfing, bis endlich ein Hotelzimmer verwüstet wurde. Diesmal gab es sogar Tote! Ein bisserl komme ich aber langsam durcheinander mit den Büchern und dem Film und so.

[Unser Amazonstore: ] Mara und der Feuerbringer (3): Götterdämmerung [/Amazonstore Ende] war wieder sehr lustig und ich fand es echt schade, dass der Film nur im Kinderprogramm lief und viele gar nicht wussten, dass es ihn gab :(

Themen: Bücher | Mittelalter [ Senf dazugeben ]

Freitag, 24. April 2015 19:27

Ex Machina

Gestern haben wir uns Ex Machina angeschaut. Es ging um einen jungen Programmierer, der eine Androidin begegnet, bei der er ihre künstliche Intelligenz begutachten soll. Allerdings gibt es natürlich Komplikationen, die ziemlich dramatisch werden. Aber das wäre alles nicht passiert, wenn Nathan die Robotergesetze von Isaac Asimov beherzigt hätte.

Trotzdem ist der Film interessant, beinhaltet er doch plastische Kritik an Gugls Datensammelwut sowie an der Frage, ob man es sich selbst auswählt, ob man homo- oder heterosexuell ist. Und optisch ist er natürlich ein wahrer Hingucker. Aber wie ein ständig trainierender, saufender und f***ender Typ es geschafft haben soll, allein ein solches Meisterwerk wie AVA zu kreieren, kann ich mir nicht vorstellen. Und außerdem finde ich es nicht notwendig, dass Leute in Filmen sterben müssen, damit er dramaturgisch sehenswert ist. Echt nicht!

Fazit: Hübsch anzusehen. Auf bluray brauchen wir ihn allerdings nicht.

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Kino [ Senf dazugeben ]

Donnerstag, 23. April 2015 23:59

10 Jahre Florian

Seit genau 10 Jahren sind mein Schatz Florian und ich ein Paar. Und ziemlich genauso alt ist auch mein Blog. Witziger Weise war er damals bei mir, um meinen DSL-Anschluss zum Laufen zu bringen. Und heute haben wir einige Probleme mit unserem Anschluss...

Auf jeden Fall wollten wir den Tag gebührend feiern und uns gemeinsam einen schönen Abend machen. Florian hatte wie damals mit Blumen in der Hand geklingelt :)

Jahrestag

Dann waren wir im Kino und haben uns Ex Machina angeschaut. Es hat ein wenig genervt, dass im Royal der Fußboden gezittert hat, als würden wir auf einem U-Bahn-Tunnel sitzen. Zumindest den Soundtrack von Avangers 2 dürften wir jetzt kennen. Anschließend waren wir noch in unserem Zweitlieblingsburgerladen Hans im Glück und haben es uns gutgehen lassen.

Florian

Sandra

Lieber Florian, ich danke dir für 10 wunderschöne Jahre! Ich liebe dich!

Thema: Meine Sonderanfertigung Florian [ 2 Mal Senf dazugegeben ]

Sonntag, 19. April 2015 14:13

Demo gegen TTIP

Gestern war ich mit Nobbse und Britta auf der Demo gegen TTIP. In einer Durchsage hatten sie gesagt, dass 17.000 Leute gezählt wurden. Ich kann sowas nicht abschätzen, aber der Stachus war auf jeden Fall voll und auch hinter dem Karlstor ging es noch einige Meter weit rein voller Demonstranten.

Heute gab es darüber auch schon ein wenig zu lesen, z.B. hier im Spiegel oder der FAZ.

Abschaffung von Zöllen? Von mir aus. Geheimverhandlungen? Schiedgerichte? Nein, Danke! Wenn schon Handelshemmnisse abgebaut werden sollen, dann doch bitte mit Zustimmung der Bürger.

Was sind Handelshemmnisse?

FrühliDemo gegen TTIPngsfest

Demo gegen TTIP, das trojanische Pferd


Anschließend waren wir noch auf dem Frühlingsfest, wo ich tapfer versucht habe, gegen meine Höhenangst im Riesenrad anzukämpfen.

Frühlingsfest

Themen: News | Freunde | Fotoblog [ Senf dazugeben ]

Donnerstag, 16. April 2015 19:19

Teilungserklärung und Sondernutzungsrecht an einer Terrasse

Wenn man eine Wohnung oder ein Reihenhäuschen kauft, dann ist man Teil einer Eigentümergemeinschaft. In der Teilungserklärung wird festgelegt, was Gemeinschaftseigentum ist, wo Sondernutzungsrechte bestehen und wie beispielsweise Gewerbeeinheiten genutz werden dürfen. Es ist sozusagen das "Grundgesetz" für die Eigentümergemeinschaft, die dazu dienen soll, eine rechtliche Grundlage und Rechtssicherheit für die Eigentümer zu gewährleisten. Daher kann sie auch nicht einfach geändert werden, auch nicht durch Mehrheitsbeschluss. Während die Bundesregierung für Änderungen im Grundgesetz eine Zweidrittelmehrheit benötigt, ist bei einer Änderung der Teilungserklärung die 100%ige Zustimmung aller Eigentümer erforderlich, die auch notariell beurkundet werden muss.

Das ist in der Praxis natürlich schwierig durchzuführen. Selbst dann, wenn die Teilungserklärung unsinnige Einträge enthält, wie beispielsweise die uneingeschränkte Nutzungserlaubnis einer Gewerbeeinheit, in der es dann durch einen Gaststättenbetrieb mit Shishabar zu nächtlicher Ruhestörung kommt. Theoretisch könnte man eine Änderung der Teilungserklärung anstreben und die Nutzung der Gewerbeeinheit dahingehend einschränken wollen, dass kein Ausschank nach 22.00 Uhr erlaubt ist oder dergleichen. Da der Eigentümer der Gewerbeeinheit dem aber wohl nicht zustimmen würde, erst Recht nicht, wenn es seine einzige oder hauptsächliche Einnahmequelle ist, kann eine solche Änderung nicht durchgesetzt werden.

Einerseits finde ich das schlimm, weil eine 100% Einigung selten praktikabel ist, es sei denn, es handelt sich nur um zwei Doppelhaushälften oder wenige Reihenhäuser, andererseits muss man sich auch in den Gewerbetreibenden versetzen, der auf Grundlage der Teilungserklärung sein Einkommen erzielt. Könne man ihm diese Grundlage per Mehrheitsbeschluss einfach entziehen, dann würde man ihm auch die Lebensgrundlage entziehen. Das wäre ziemlich hart. Andererseits denke ich mir, dass Arbeitnehmern auch gekündigt werden könnte, wenn Gründe in ihrem Verhalten vorliegen. Das wäre eine ähnliche soziale Härte.

Wobei ich grundsätzlich immer der Meinung bin, dass das Wohl vieler schwerer wiegt als das Wohl weniger oder eines Einzelnen.


Wir hätten gerne unsere Terrasse vergrößert. Wenn wir zu viert draußen essen, ist es schon recht eng und man muss ständig aufstehen, wenn jemand rein oder raus möchte. Wenn wir dann den Tisch in die Wiese stellen, sinken wir ständig ein. Wir dachten uns, dass das nicht sein muss, wenn wir drei Reihen mehr Betonplatten hätten.

Das Problem ist jedoch, dass die Terrasse zum Gemeinschaftseigentum gehört und wir nur ein Sondernutzungsrecht haben. So genau hatte ich mich damit vorher noch gar nicht befasst, da ich eigentlich davon ausgegangen war, dass die Vergrößerung der Terrasse kein Problem sein sollte, zumal viele andere Terrassen ebenfalls drei Plattenreihen mehr haben. Nun weiß ich aber, dass das nicht so einfach ist.

Egal, wir haben genug andere Ideen, die wir noch umsetzen möchten, die aber nur unsere Stadtwohnung betreffen. Toben wir uns erst einmal da aus. Mit der Terrasse können wir uns noch überlegen, wie wir das Problem lösen mögen. Vielleicht geht da auch etwas ohne bauliche Veränderung, das leicht umzusetzen und auch jederzeit leicht wieder entfernbar ist.

Thema: Traumhaus [ Senf dazugeben ]

Sonntag, 12. April 2015 19:22

Mara und der Feuerbringer (zweites Mal)

Gestern waren wir nochmal in Mara und der Feuerbringer, diesmal aber im Royal Palast in München, da er dort um die humane Zeit 13.30 Uhr lief. Mir hat er immer noch gut gefallen, die vielen liebevollen, geekigen Details. Und die bombastischen Trickaufnahmen. Hachz!

Florian und Sandra bei Mara und der Feuerbringer

Anschließend waren wir noch im Hans im Glück und sind dann mit Thomas und Monika noch durch die Altstadt geschlendert. Was für ein schöner Samstag. Und abends ging es dann noch auf eine hammergeile Geburtstagsparty.

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Freunde | Filme [ Senf dazugeben ]

Sonntag, 12. April 2015 12:40

96 Stunden offline

Viel Spaß mit der Telekom hatten wir die letzten Tage meines Urlaubs. Eigentlich hatte ich vor, etwas in PHP zu programmieren, aber das ging natürlich nicht, weil wir offline waren! Am Dienstag war Florian im T-Punkt und hat die Störung gemeldet. Es hieß, es wäre ein Problem mit dem Verteiler, das würde am Donnerstag behoben und es wäre nicht notwendig, dass jemand zu Hause ist. Aber er hat immerhin eine 5GB-Daten-SIM-Karte erhalten, so dass wir zumindest ein kleines Notfall-WLAN hatten. Aber es ist halt nicht das Gleiche, wie mit dem eigenen Rechner am Netz zu hängen.

Am Donnerstag war ich kurz im Edeka. Der Techniker hatte sein Kommen telefonisch auf Florians Handy angekündigt, ihn aber nicht erreicht. Es waren nur die Jungs zu Hause, und wenn nur Kinder da sind, gehen die Techniker wohl nicht ins Haus. Als ich gegen Mittag bei der Service-Hotline anrief, sagte mir der Herr am Telefon, dass für unseren Anschluss nichts im System stehen würde. Aber er meinte, dass der Techniker sicher noch einmal kommen würde, schließlich hat er doch noch ein offenes Ticket.

Also wartete ich. Am Nachmittag teilte mir Florian mit, dass er die Nachricht erhalten hätte, dass die Störung beseitigt wurde. Aber auch ein Neustart der Fritzbox brachte nichts. Wir waren immer noch offline. Also habe ich nochmal die Service-Hotline angerufen. Diesmal sagte mir ein anderer Herr, dass alles im System steht, dass der Techniker vor Ort war, aber nur Kinder angetroffen hätte. Er meinte, dass der Techniker aber nicht noch einmal vorbeikommen würde, wenn der erste Versuch fehlgeschlagen ist, und wir einen neuen Termin ausmachen müssten. Samstag wären wieder nur die Jungs zu Hause gewesen. Daher ging nur Montag. Montag!

Erstaunlicher Weise funktionierte es dann aber im Laufe des Samstags wieder. Wir hatten auf dem Weg ins Kino einen Techniker am Verteilerkasten gesehen und schon spekuliert, ob er den Fehler behebt. Als wir nach Hause kamen und uns mit unserem Nachbarn über das Problem unterhielten, das er ebenfalls hatte, meinte er, dass es seit Freitag wieder gehen würde. Und als Florian die Fritzbox dann wieder ansteckte, funktionierte sie auch wieder. Wir sind wieder online. Yeah!

Die Kunden-Teleokom-Kommunikation ist verbesserungswürdig. Und da der T-Punkt nur Subunternehmer ist, kann man von denen auch nicht so viel erwarten. Mal sehen, was wir aus dieser Erfahrung für Schlüsse ziehen...

Thema: Computer und Internet [ Senf dazugeben ]

Freitag, 10. April 2015 22:06

Dr. House

Dr. House war eine faszinierende Serie. Die Fälle, die er zu lösen hatte, waren immer interessant. Was mich aber im Laufe der Staffeln immer mehr gestört hatte, war das Auswechseln der übrigen Schauspieler. Wenn man auch die anderen Charaktere liebgewonnen hat, dann möchte man auch die immer bei sich haben. Wenn die dann weggehen, nimmt meistens auch die Qualität der Serie ab. Eigentlich wäre dann ein guter Zeitpunkt, eine Serie einzustellen. Aber Dr. House lief weiter, ganze acht Staffeln. Und auch der Aufenthalt von House in der Psychiatrie oder dem Gefängnis hat nicht gerade dazu beigetragen, die Serie zu verbessern.

Manche Schauspieler ziehen dann die entgültige Bremse und verlassen die Serie für immer, so wie Lisa Edelstein. Wie sie es geschafft haben, für die letzten beiden Folgen noch ein paar bekannte Gesichter für die Halluzinatinen und die Beerdigung von Dr. House herzubekommen? Der Schluss war dann doch etwas versöhnlich, da Dr. House seinen Tod nur vorgespielt hat. Das passte. Und er akzeptierte endlich, dass sein Freund Wilson keine Chemo mehr wollte, sondern die letzten Monate seines Lebens nur noch genießen wollte. Für Außenstehende ist es immer schwer zu begreifen, wenn jemand lieber sterben als kämpfen möchte. Insofern hat mir dier Abschluss der Serie dann doch wieder einigermaßen versöhnt.

Thema: Serien [ Senf dazugeben ]

Dienstag, 7. April 2015 19:46

Kurztrip nach Erfurt

Über Karfreitag bis Ostersonntag haben wir Freunde in Erfurt besucht. Es war zwar zu kalt zum Grillen im Garten, aber dafür haben wir uns absolut festgequatscht, lecker Eis gegessen im San Remo, superschönen Film Mara und der Feuerbringer mit einer bezaubernden Lilian Prent angeschaut und nochmal superlecker mittelalterlich im Christoffel gegessen. Schön war's, auch wenn die Hinfahrt wieder etwas anstrengend war wegen Regen und Hagel und Stau und so. Die Rückfahrt ging dafür ganz flott.

48 Fotos

Themen: Patchwork-Familie | Freunde | unterwegs | Fotoblog | Mittelalter [ Senf dazugeben ]

Montag, 6. April 2015 14:11

Mara und der Feuerbringer

Am Samstag waren wir im Kino und haben Mara und der Feuerbringer angeschaut. Der Film ist leider nur als Kinderfilm eingeschätzt, deshalb läuft er leider nicht in den Abendvorstellungen. Aber es lohnt sich wirklich, ihn anzusehen. Er ist das beste Stück deutsches Fantasykino seit Die unendliche Geschichte. Voller Witz und Charme präsentiert Lilian Prent Mara mit ihrer durchgeknallten Wicca-Mutter (gespielt von Esther Schweins) und dem schrulligen Professor Weissinger (gespielt von Jan Josef Liefers), der aber auch Star Wars kennt ;-) Aber Christoph Maria Herbst als Loki ist natürlich auch einfach klasse und bei den Dreharbeiten hat er sogar Stormberg gemimt. Herrlich!

Auch die Spezialeffekte können sich sehen lassen. Solche Perfektion hätte ich von einer deutschen Produktion eher nicht erwartet, aber wenn Thomas Fritsch als Loge, der Feuerbringer, losschmettert, dann denkt man wirklich, dass er aus echten Flammen besteht. Einfach nur Hammer!

Die Musik für den Abspann hat Tommy Krappweis zusammen mit Schandmaul gemacht, ein wahres Meisterstück, das unter die Haut geht:

Und hier könnt ihr das Video vom Dreh anschauen, wie Chrisoph Maria Herbst den Loki à la Stromberg präsentiert. Zum Schreien komisch:

Mara und der Lokistromberg

(Tommy:) "Kann der Herbst denn den Loki spielen, oder ist das dann wie Stromberg?" Dieser Satz fiel schon mal gelegentlich. Hier der Beweis: Christoph Maria Herbst kann beides. :-D Viel Spaß mit diesem witzigen Outtake von den Dreharbeiten und dann viel Spaß im Kino!

Posted by Mara und der Feuerbringer - Der Kinofilm on Freitag, 3. April 2015

Themen: Mittelalter | Patchwork-Familie | Freunde | Kino [ Senf dazugeben ]
 
Last Update: 09.01.2012 13:01
© 1998 - 2015 by Sandra König |  Impressum |  Disclaimer