Mein aktuelles Blog

Das komplette Weblog findest du hier nach Datum sortiert und hier nach Themen sortiert.

Montag, 30. März 2015 20:26

Trekdinner mit Hubert Zitt

Am Freitag war wieder Trekdinner. Diesmal war unser Ehrenmitglied Hubert Zitt bei uns, der diesmal die Geschichte erzählt hat, wie er zum Trekkie wurde und wie seine Star Trek Vorlesungen ihn im Fandom bekannt und beliebt gemacht haben. Trotzdem ist er bodenständig geblieben, was wir natürlich an ihm lieben!

Es war ein toller Abend und wir hatten eine volle Bude. Die Stimmung war genial und wie immer war das Essen bei unserem Portugiesen lecker. Ich hoffe, dass wir bald wieder so ein tolles Event für unsere Trekdinnermitglieder anbieten können. Danke nochmal an Hubert und Thomas, die das möglich gemacht haben.

37 Fotos

Thema: Trekdinner [ Senf dazugeben ]

Mittwoch, 25. März 2015 18:37

Ehrlich Brothers

Am Sonntag Abend waren wir bei den Ehrlich Brothers in der Olympiahalle. Die beiden charmanten, jungen Männer haben eine witzige Zaubershow abgeliefert, mit Pyrotechnik und viel, viel Show. Ich möchte natürlich nichts verraten, aber mir hat besonders gut gefallen, dass die beiden auch erzählt haben, wie sie zur Zauberei kamen und wie in anderen Shows auch mal was schief ging. Das macht sie sehr sympathisch. Natürlich gab es auch Klassiker wie Karten- und Geldscheintricks. Aber sie hatten auch richtig große Sachen auf Lager.

Leider haben wir den Traktor, das Verschwinden der Harley und das Schweben von Andreas nicht gesehen, die gab's hier nur im Trailer. Trotzdem kann ich die Show nur wärmstens empfehlen. Vergleiche mit David Copperflied oder Siegfried und Roy sind durchaus angebracht. Im April 2016 sind sie wieder in der Olympiahalle :)

Themen: Familienbande | unterwegs [ Senf dazugeben ]

Freitag, 20. März 2015 12:09

Partielle Sonnenfinsternis

Natürlich ist eine partielle Sonnenfinsternis nicht so beeindruckend wie eine totale, aber dennoch habe ich mich auf das Ereignis heute gefreut. Ich habe mich in der Früh auf das oberste Deck des PEP-Parkhauses gestellt, da ich nicht genau wusste, wie lange ich mit dem Einkaufen brauchen würde. Aber dann war ich doch schon früh genug fertig, um noch nach Hause zu fahren und die partielle Sonnenfinsternis vor der Haustür beobachten zu können.

Das war schon schön. Und danach habe ich noch die totale Sonnenfinsternis über die Färöer Inseln im Livestream angeschaut. Hachz! 1999 war so genial! Und am 02.08.2027 will ich da hinreisen. Wer kommt mit?

8 Fotos

Ein bisschen schockiert war ich, dass jemand doch gemeint hat, eine normale Sonnenbrille würde doch auch ausreichen O.o Und falls man sich mit einem CD-Rohling (gebrannte CDs haben zu viele Micro-Löcher, aber auch CD-Rohlinge sind nicht zu empfehlen) aushelfen wolle, kam die Frage, ob man da durch das Loch in der Mitte gucken soll. Aaaargh! Leute, in die Sonne gucken ist schädlich! Also besorgt euch das nächste Mal rechtzeitig vorher Sofi-Brillen!

Ferdinand hat auch ein tolles Foto gemacht:

Partielle Sonnenfinsternis

Themen: Astronomie | Fotoblog [ 3 Mal Senf dazugegeben ]

Sonntag, 15. März 2015 16:10

Kreisch, ein DeLorean!

Das war wieder ein schönes Wochenende. Gestern Abend waren wir zum essen eingeladen in der Schlosswirtschaft Mariabrunn. Ich hatte das Mariabrunner Schnitzel, superlecker mit Meerrettich. Und obwohl es paniert war, habe ich es gut vertragen.

Mariabrunner Schnitzel

Heute waren wir mit einer Freundin auf der Internationalen Handwerksmesse. Aber unseren Couchtisch-Fußableger-Hocker von Erkornes Stressless haben wir im Moment auch zum Messepreis noch nicht haben wollen. Es gab witzige Schränke zu sehen und Pferde.

Schrank Fred

Pferde

Aber das absolute Highlight war ein DeLorean. Den hätte ich am liebsten eingepackt und mitgenommen :)

DeLorean

DeLorean

Themen: Freunde | Fotoblog | Auto [ Senf dazugeben ]

Dienstag, 10. März 2015 19:15

Schülerlotse

Ich fahre jeden Morgen an einer Kreuzung vorbei, an der früher immer ein Schülerlotse war. Eines Tages war die Kreuzung gesperrt. Auf dem Boden lag eine Person, die durch Sanis versorgt wurde. Daneben stand schräg an einer Bushaltestelle ein kleines Auto. Man kann sich ausmalen, was hier passiert war.

Am nächsten Tag lobte der Schülerlotse jeden Autofahrer, der sich nicht allein auf ihn verließ, sondern sich zusätzlich auch noch durch einen Schulterblick absicherte, bevor er abbog.

Seit dem übernächsten Tag ist der Schülerlotse nicht mehr an dieser Kreuzung gewesen.

Ich finde Schülerlotsen gut. Sie erinnern einen daran, dass es an Kreuzungen gefährlich sein kann und dass man nach Fußgängern und Radfahrern Ausschau halten muss. Aber ich finde es unfair, wenn sich die Autofahrer ausschließlich auf die Schülerlotsen verlassen. Es gibt keine 100%. Es gibt keine 100%ige Sicherheit. Auch ein Schülerlotse ist nur ein Mensch, der etwas übersehen kann. Aber gemeinsam, Schülerlotse und Autofahrer, können vielleicht annähernd 100%ige Sicherheit erreichen. Aber da müssen die Autofahrer eben auch mitmachen.

Ich wünsche dem Schülerlotsen alles Gute!

Thema: Sonstiges [ Senf dazugeben ]

Freitag, 6. März 2015 19:38

Wo war ich?

Wo war ich heute?

Toilettenliteratur

Toilettenliteratur

Thema: Fotoblog [ 2 Mal Senf dazugegeben ]

Donnerstag, 5. März 2015 19:34

Kirchensteuer

Ich könnte schon wieder kotzen, wenn ich sowas lese. In der ZEIT wird statt Kirchensteuer über eine Religionssteuer nachgedacht. Es geht natürlich mal wieder um den Islam in Deutschland, wie man aufgeklärtere Imame herbekommt und so weiter.

Im vorletzten Absatz irrt der Author aber gewaltig. Denn die Kirchensteuer wird mitnichten für soziale Einrichtungen ausgegeben. Diese Einrichtungen werden überwiegend durch andere Steuergelder finanziert, die "Träger" dürfen aber fleißig Kinder indoktrinieren und ihre Kreuze aufhängen. Über die Bischöfsgehälter möchte ich mich im Moment lieber gar nicht wieder aufregen. Jedenfalls ist der Ersatz der Kirchensteuer durch eine Religionssteuer Bullshit.

Diese uralten Vereine sollten keine Sonderbehandlung mehr bekommen und einfach unter das Vereinsrecht gestellt werden. Ihre Mitgliederbeiträge sollen sie gefälligst auch selbst eintreiben. Und sich bitteschön an die deutschen Gesetze halten, nicht an ein ominöses Kirchenrecht oder die mittelalterliche Scharia. Und wenn wir schon dabei sind, dann sollte die Verstümmelung von Kindern auch verboten werden, schließlich verstößt dies eindeutig gegen das Grundgesetz und gegen die Menschenrechte, die doch eigentlich über allem anderen stehen sollten.

Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte. Aber vielleicht möchte der eine oder andere aus diesem scheinheiligen Verein austreten, weiß nur nicht wie? Na dann schaut doch mal hier, da gibt es eine Anleitung zum Kirchenaustritt!

Thema: News [ Senf dazugeben ]

Dienstag, 3. März 2015 18:40

Online-Nachrichten

Ich lese fast jeden Tag Online-Nachrichten. Ich möchte kein Zeitungsabo, da ich erstens die Papierflut aus ökologischen Gründen eindämmen möchte, und zweitens ich mich auf keinen Fall nur aus einer Quelle informieren möchte. Wegen dem Leistungsschutzrecht sind bei mir in der Leseliste bereits einige Zeitungen und Verlage rausgeflogen.

Der klägliche Rest kickt sich nun nach und nach auch aus meiner Leseliste.

Bleibt noch die Frankfurter Allgemeine, die löblicherweise Leserkommentare zulässt, mir jedoch hin und wieder zu neoliberal ist, und das Handelsblatt, das ebenfalls löblicherweise Leserkommentare zulässt, und anders als der Titel vermuten mag, breitgefächert berichtet, nicht nur über Wirtschaftsthemen, und ebenfalls anders als der Titel vermuten mag, mir selten neoliberal aufstößt.

Meine wichtigste Nachrichtenquelle bleibt aber nach wie vor Heise und deren Unterseite Telepolis, die nicht nur absolut löblicherweise Leserkommentare zulässt, sondern auch meiner politischen Einstellung eher entspricht. Außerdem empfinde ich die Werbung nicht als nervig.

Ich frage mich aber, wie sich Zeitungen mit Papieraboschwund finanzieren. Ich verstehe natürlich, dass man gerne auch mit den Online-Angeboten Geld verdienen würde. Während es manchen Verlagen wohl gelingt, auch online Geld zu verdienen, kämpfen andere ums Überleben.

Ich würde gerne für eine Handvoll Online-Zeitungen auch ein Abo bezahlen, denn mir ist gute, journalistische Arbeit durchaus etwas wert. Aber wenn die Süddeutsche 30 Euro im Monat haben möchte, erscheint mir das zu viel. Allerdings wenn man vergleicht, dass das Papierabo 54,40 Euro im Monat kostet, und die Herstellungskosten ca. 23,2% ausmachen, dann wäre der Monatspreis abzüglich der Herstellungskosten ca. 41,80 Euro, womit sich die 30 Euro wieder relativieren. Aber wenn ich für fünf oder sechs Zeitungen dieses Geld ausgeben müsste, um sie überhaupt noch lesen zu können, dann wäre mir das einfach zu viel... Man liest halt mehr von unterschiedlichen Zeitungen und nicht mehr nur eine, also könnte man doch Abos für 5 Euro anbieten, hätte aber viel mehr Leser als zu Papierzeitungszeiten, oder?

Update Fr, 13.03.2015, 12:23 Uhr:

Es gab doch auch früher schon Kunden, die kein Abo hatten, sondern sich nur ab und zu mal eine Zeitung am Kiosk geholt haben. Für diese Art Kunde sollte man noch ein zweites Bezahlmodell einführen, nämlich den Pay-per-Article. Wenn ich - sagen wir mal - 1 bis 3 Euro für einen einzelnen Artikel online zahlen müsste, dies vielleicht auch mehrmals im Monat täte, dann würden hier auch noch Einnahmen generiert, die Kunden wie mich mit dem Abopaket für 30 Teuronen abschrecken.

P.S. Das Handelsblatt kostet im Online-Abo 30,99 Euro im Monat. Das ist mir ebenfalls zu viel!

Thema: News [ Senf dazugeben ]

Samstag, 28. Februar 2015 19:46

Nutella und andere Schnappschüsse

Ich konnte nicht widerstehen :)

Nutella Sandra und Florian

Und an Flughäfen gibt es auch immer Sachen, die es im normalen Supermarkt nicht gibt. Da erwischt es mich auch immer mal wieder mit einem Spontankauf. Wie bei der Riesentafel Kinderschokolade oder den Mini-Gläsern Nutella.

Riesentafel Kinderschokolade

Mini-Gläser Nutella

Mini-Gläser Nutella

Dann hat unser treuer Toyota Picnic mit seinen fast 15 Jahren rostfreie 214.000 km auf dem Buckel.

Tacho 214.000 km

Und in der U-Bahn am Ostbahnhof hat jemand das komische Muster in einen Space Invader verwandelt.

Space Invader

Und eigentlich mag ich Gartenzwerge überhaupt nicht. Aber dieser hier hat es mir irgendwie angetan. Ist der nicht süß?

Gartenzwerg

Und last but not least: Ein Kapitel aus der Welt der Kundenverarsche. Der Cornetto Choc 'n' Ball ist gar kein Ball, sondern bestenfalls ein Ei. Oder ein Ball mit kaputtem Ventil. Herzlichen Dank auch, den lass ich in Zukunft in der Kühltruhe liegen!

Cornetto Choc 'n' Ball

Themen: Fotoblog | Auto [ 2 Mal Senf dazugegeben ]

Samstag, 28. Februar 2015 13:01

Trekdinner im Februar

Gestern war wieder Trekdinner. Ich wurde begrüßt mit den Worten: "Leonard Nimoy ist gestorben." Kurz zuvor hatte ich in unserer Facebook-Gruppe eine Nachricht geteilt, dass er mit severe chest pain ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Er hatte 30 Jahre lang stark geraucht und war an der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung COPD erkrankt. Das Idol meiner Kindheit wurde 83 Jahre alt. Wir haben für ihn eine Gedenkschweigeminute eingelegt.

Insgesamt war es ein eher ruhiges Trekdinner. Viele waren krank und gar nicht da oder fühlten sich schlapp. So auch ich. Trotzdem haben wir uns gut unterhalten, über Dudeism, wie es so ist als Zuagroaster und wieso Einhörner ausgestorben sind.

11 Fotos


Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Trekdinner | Star Trek [ Senf dazugeben ]
 
Last Update: 09.01.2012 13:01
© 1998 - 2015 by Sandra König |  Impressum |  Disclaimer