Mein aktuelles Blog

Das komplette Weblog findest du hier nach Datum sortiert und hier nach Themen sortiert.

Samstag, 23. April 2016 20:44

Ikea

Wir haben heute das Ikea-Labyrinth in unter einer Stunde 30 geschafft. Und ich habe auch nur zwei Schwangere gesehen.

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Traumhaus [ Senf dazugeben ]

Samstag, 23. April 2016 20:35

Trekdinner im April

Diesmal waren wir ziemlich sprlich besetzt. Aber es war dann trotzdem ziemlich lustig.

10 Fotos

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Trekdinner | Fotoblog [ 1 Mal Senf dazugegeben ]

Samstag, 16. April 2016 21:05

Reitsberger Hof - 1. Reiterfest

Heute war ich auf dem Reitsberger Hof mit einer Arbeitskollegin. Dort fand das erste Reiterfest statt. Die Dressurprfungen am Morgen haben wir verschlafen und kamen erst zur Siegerehrung des zweiten Durchgangs. Danach fand die Dressurprfung am Fhrzgel fr die ganz kleinen Reiter statt. Das war wirklich s.

Mittags gab es dann einen Kostmwettbewerb jeweils zu zweit. Wir hatten James Bond mit einem Bondgirl, zwei Elefanten und Bibi und Tina. Anschlieend wurde es dann etwas actionreicher mit dem Springdurchlauf. Am Schluss gab es noch ein Jump and Run, wobei zuerst jeweils die Pferde ber sechs Sprnge mussten, und danach ein Lufer nochmal ber drei Sprnge. Hier haben wir auch wirklich angefeuert was das Zeug hlt.

Der krnende Abschluss war dann Kaffee und Kuchen in der Landlust. Ein herrlicher Samstag!

23 Fotos

Themen: Fotoblog | Pferde [ Senf dazugeben ]

Freitag, 15. April 2016 16:38

Solidaritt

Solidaritt ist - theoretisch - der "Zusammenhalt zwischen Individuen und Gruppen und der Einsatz fr gemeinsame Werte".

In der Praxis ist jedoch zu beobachten, dass Solidaritt gerne von Leuten eingefordert wird, die sich selbst wenig solidarisch zeigen.

Hm... Da kann ich nur sagen: "Let karma do the rest!"

Thema: Sandripedia [ Senf dazugeben ]

Sonntag, 10. April 2016 14:11

Reiten in den Alpen

Gestern hatte ich meinen zweiten Tagesritt, diesmal waren wir beim Buchauer, wo man auch ber die Alpen reiten kann, wenn man entsprechende Touren bucht.

Wir trafen uns um 9.00 Uhr am Stall, wo unsere Pferde und Mulis bereits auf uns warteten. Gegen 9.45 Uhr ging es dann los. Das Voralpenland ist ein wunderschner Ort zu reiten. Es geht bergauf und bergab ber Felder, Wiesen und durch Wlder. Einfach nur herrlich!

Meine Muli-Stute Mulan, deren Papa ein italienischer Riesenesel war und die mit ihren 162 cm Stockma auch ganz schn gro war, passte bei jedem Schritt bergab auf und schaute sich den Boden genau an. Dadurch fhlte ich mich auf ihr absolut sicher und konnte den Ritt genieen. Auf dem bequemen Westernsattel mit Schaffell fhlte ich mich auch wohl. Und es war mein erster Ritt auf einem Muli.

Gegen 12.45 Uhr kehrten wir dann im Gasthof Eibenwald (nicht Elbenwald ;-) ) ein. Das Essen war unglaublich lecker. Ich hatte eine weitere Premiere an diesem Tag, denn ich hatte zum ersten Mal Skartoffel-Kroketten gegessen. Die waren wahnsinnig lecker!

Zum Glck konnten wir von einer kleinen Bank aus aufsteigen, sonst wre ich auf Mulan nie wieder hochgekommen. Das Absteigen fiel mir schon schwer. Gegen 14.45 Uhr ging es dann weiter und ca. 17.30 Uhr kamen wir zurck in den Stall. Diesmal sind wir sogar noch abenteuerlichere Wege geritten, mit Treppchen und Baumwurzeln und Bchlein. Einmal haben die Pferde ein kleines Hpferchen nach links gemacht, als ein paar Enten aus einem Bach aufgeflogen waren. Spter kam uns ein bellender Hund entgegen, der frei rumlief, aber der hat den Pferden berhaupt nichts ausgemacht. Der Hund war dann auch entsprechend irritiert und hat dann aufgehrt zu bellen. Er ist nur hinter meiner Mulan noch etwas hinterhergelaufen, bis wir endlich wieder weg waren.

Ich bin wirklich fasziniert, wie gelassen auch die Pferde beim Buchauer sind. Sie werden nach Parelli ausgebildet. Wobei, eigentlich ist das falsch. Denn Parelli bedeutet, dass der Mensch wie ein Pferd denken soll, damit das Pferd ihn auch versteht. Ich hatte dann auch mal die Gelegenheit genutzt und gefragt, was es denn auf Pferdisch heit, wenn ein Pferd uns mit der Nase anstubst. Auf Menschisch hatte ich darunter immer ein "Hey, du, wie geht's." verstanden. Aber das war leider falsch, denn ein rangniedrigeres Pferd wrde niemals ein ranghheres Pferd anstubsen. Also werde ich das in Zukunft auch nicht mehr dulden ;-) Der Tip "denke wie ein Pferd" ist wirklich klasse!

Gegen 17.30 Uhr kamen wir dann in den Stall zurck. Wir waren also fast sechs Stunden im Sattel gesessen. Das merkte ich dann schon sehr deutlich. Mein rechter Arm tat zwar nicht so weh, weil die Zgel aus leichtem Nylon bestanden und nicht schwerem Leder. Aber trotzdem war es sehr anstrengend gewesen. Aber auch sehr schn. Nachdem die Pferde in Ruhe ihren Hafer gefressen hatten, brachten wir sie auf das Paddock und versammelten uns im ehemaligen Kuhstall, wo Bierbnke mit Schaffellen aufgestellt waren. Ich schlte mich aus den nassen Klamotten, weil der Wetterbericht mit seinem leichten Regen leider doch Recht behalten hatte, und zog mir eine trockene Hose an.

Nachdem Jrgen so viel ber den Film Unbranded erzhlt hatte, wollten wir ihn natrlich gerne anschauen. Er lief nur wenige Tage im Kino, deshalb ist er wohl auch vllig an mir vorbeigegangen, aber man kann die DVD [Unser Amazonstore: ] Ungezhmt [/Amazonstore Ende] bereits bei Amazon vorbestellen. Wir haben sie uns auf englisch angeschaut und noch ein paar Stories erzhlt bekommen, die im Film nicht vorkamen. Jrgen hat nmlich zwei der Reiter aus dem Film kennengelernt. Er ist wirklich sehenswert fr Pferdefreunde. Es geht auch um die Situation der Mustangs im Allgemeinen, auf die die vier Reiter aufmerksam machen wollten.

Nachdem wir zwischendurch noch Pizza und Pasta verspeist hatten, ging es erst ab 22.00 Uhr nach Hause. Die Gastfreundschaft und Gemtlichkeit bei Countrymusik war einfach zu schn, als dass ich gleich wieder weg wollte. Zu Hause fiel ich dann nur noch vllig erledigt ins Bett. Das werde ich auf jeden Fall wiederholen!

13 Fotos

Themen: Pferde | unterwegs | Fotoblog [ Senf dazugeben ]

Freitag, 8. April 2016 20:19

Keine Zeit zu Bloggen

Im Mrz wurde unsere Terrassentr eingebaut, eine schne, neue Schiebetr.

alte Terrassentr

neue Terrassenschiebetr

Dann waren wir im Caf Haidhausen zu einem 30. Geburtstag eingeladen.

Caf Haidhausen

30. Geburtstag

Dann habe ich den Vorgarten gemacht, frischen Rindenmulch aufgeschttet und den Busch gestutzt. Der hat dem Spruch "Die Bume schlagen aus" alle Ehre gemacht und mir ins Gesicht gepeitscht. Ich hatte fnf Tage lang ein rotes Auge, aber Bepanthen Augensalbe jeden Abend vor dem Schlafengehen hat schnell geholfen. Da musste ich mal ein paar Tage Brille tragen, aber die steht mir gut, wurde mir gesagt. Da springt brigens gerade Hrnchen vom Fensterbrett vor der Kche.

Vorgarten

Dann konnten bei dem schnen Wetter die Kaninchen endlich in den Garten. Da habe ich Mister White auch erwischt, wie er gerade wieder reinspringt.

White im Garten

White springt rein

Dann waren wir mal wieder in Dorfen auf dem Internetstammtisch. Es waren Ferien und ich dachte, ich knnte am nchsten Tag ausschlafen. Ging nur nicht ganz, weil im Bro 7.30 Uhr schon die Handwerker reingelassen werden wollten... Naja, Schlaf wird sowieso berbewertet.

Florian und Sandra beim Internetstammtisch

Und dann meinte eine Kollegin, dass man mich auf meinem Portrait-Foto nicht mehr erkennen wrde. Also hat mein Schatz Florian letztes Wochenende im Garten eine Fotosession mit mir gemacht und ein paar nette Fotos von mir geschossen, auf denen ich keine Sonnenbrille oder Kappe trage, meine Haare nicht zusammen gebunden sind und ich nicht im schummrigen Licht eines Lokals sitze.

Sandra

Also ja, ich lebe noch ;-)

Themen: Fotoblog | Traumhaus | Freunde | Karnickel | Sonnenstrahl | Katze | mein Job [ Senf dazugeben ]

Montag, 4. April 2016 19:17

Die Schanin hat nur schwere Knochen - Sophie Seeberg

Wie schon im ersten Buch Die Schakkeline ist voll hochbegabt, ey haben mich die tragikomischen Erlebnisse der Familienpsychologin von anfang an gefesselt. Diesmal sind die Geschichten etwas lnger und ausfhrlicher, aber nicht weniger spannend. Im Grunde genommen genau wie der erste Band, gibt es auch hier wieder die Hoffnung, dass es viele komptetente Menschen gibt, die zum Wohle von vernachlssigten oder benachteiligten Kindern unterwegs sind.

Thema: Bcher [ Senf dazugeben ]

Mittwoch, 30. Mrz 2016 17:24

Stckchen von Christina

Eigentlich mag ich Stckchen nicht besonders. Hat so ein wenig etwas von Kettenbriefen. Und ich fhle mich dann ein wenig gentigt zu bloggen, auch wenn ich vielleicht berhaupt keine Lust dazu habe. Aber weil es Christina ist und es so schmeichelhaft "Liebster Award" genannt wird, mache ich mal mit.

1. Wie lange gibt es deinen Blog schon?

Seit April 2005.

2. Warum schreibst du?

Zur Selbstdarstellung und zur freien Meinungsuerung. Aber auch, um einfach meine Gedanken festzuhalten und mich zu erinnern. Da ich mit Hilfe der unterschiedlichen Berechtigungen sehr genau festlegen kann, wer was lesen darf, und ich manches auch einfach nur fr mich selbst schreibe, ist es ein echtes Tagebuch.

3. Worber schreibst du am liebsten?

Zur Zeit ber mein Reiterleben. Aber auch ber Kinofilme, Bcher und Unternehmungen.

4. Welches ist dein liebster Blogeintrag?

Dieser hier. Das war einfach legendr :)

5. Was wrdest du tun, wenn du ein Jahr bezahlten Urlaub httest?

Viel reiten. Und programmieren. Und vielleicht ein oder zwei Reisen unternehmen.

6. Was bedeutet fr dich Familie?

Freundschaft mit Menschen, die eigentlich nur Zufallsbekannte sind und daher sehr unterschiedlich sein knnen. Immer fr meine Kinder und meinen Mann da zu sein.

7. Was rgert dich bei deinen Mitmenschen am meisten?

Wenn sie nicht einfhlsam sind. Wenn man sich nicht auf sie verlassen kann. Wenn sie alles nur negativ sehen.

8. Wofr interessierst du dich neben deinem Blog?

Star Trek, Pferde und viel zu viel (denn ich habe zu wenig Zeit).

9. Welches Ziel verfolgst du im Leben?

Glcklich zu sein.

10. Glaubst du das Facebook und Co einen eigenen Blog ersetzen knnen?

Knnen sie. Inhaltlich. Bei einem Blog auf der eigenen Domain hat man aber wenigstens ein wenig die Hoheit ber die gespeicherten Daten und kann sich sicher sein, dass etwas auch weg ist, wenn es gelscht ist. Die Sicherheit hat man bei externen Anbietern nicht unbedingt. Aber man sollte sowieso nichts in die Internetwelt setzen, das man nicht auch per "Megaphon am Hauptbahnhof" (Zitat Tommy Krappweis) hinausposaunen wrde.

11. Was tust du, um dich von der medialen berflutung zu schtzen?

Die Online-Zeit begrenzen. Wenn ich mich einmal durch meine Tabs durchgeklickt habe, dann ist auch Schluss fr diesen Tag.


Wie immer, nominiere ich niemanden. Aber wer mag, darf das Stckchen gerne auflesen.

Thema: Stckchen [ Senf dazugeben ]

Sonntag, 27. Mrz 2016 21:05

Ostern im Freilichtmuseum Glentleiten

Heute haben wir seit langer Zeit mal wieder einen gemeinsamen Familienausflug unternommen. Nachdem ein Arbeitskollege ber das leckere Brot von Glentleiten gesprochen hatte und ich letzt Werbung fr das Freilichtmuseum in der U-Bahn gesehen hatte, war das mein Vorschlag, der auch angenommen wurde.

Wir sind gemtlich nach dem Frhstck losgefahren und berraschender Weise war auf der Garmischer Autobahn kein Stau. Auch in Glentleiten gab es noch gengend Parkpltze. Alles schn stressfrei. Obwohl einige sich mit Erkltung rumplagten, waren wir ziemlich lange im Freilichtmuseum und haben auch fast alle Huser und Baustellen gesehen. Das ist schon eine tolle Reise in die Vergangenheit. Da wei man seine Waschmaschine, E-Herd und den Computer zu schtzen ;-)

Die Gastronomie hat eher Kantinenflair, daher sind wir dann in das Frhlichs Wirtshaus gefahren, in dem uns ein lustiger Kellner bediente. Und das Essen war auch sehr gut. Ich hatte es ber Trip Advisor gefunden. Wir hatten Glck, dass wir ohne Reservierung einen Platz bekamen. Da ich aber nicht genau wusste, wann wir von unserem Freilichtmuseum rauskommen wrden, hatte ich es drauf ankommen lassen. Es htte auch noch andere gute Gaststtten in der Nhe gegeben.

Mein Schatz Florian hat sogar unsere neue Kamera geschleppt und ein paar sehr schne Fotos gemacht. Und ich bin auch mit drauf :)

53 Fotos

Themen: Familienbande | unterwegs [ Senf dazugeben ]

Samstag, 26. Mrz 2016 00:38

Trekdinner im Mrz

Obwohl das Trekdinner diesmal auf den Karfreitag fiel, haben wir den Termin nicht verschoben. Aber das war auch gut so. Es war Full House und es waren auch Leute da, die sonst nicht knnen. Und diesmal hatten wir sogar Gste vom Trekdinner Hamburg :)

14 Fotos

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Trekdinner [ Senf dazugeben ]
 
Last Update: 09.01.2012 13:01
© 1998 - 2016 by Sandra Knig |  Datenschutzerklrung |  Impressum |  Disclaimer