Herzlich Willkommen bei Sandra!

Sandra und Florian 2017
Paul's Service

Login

Nickname (= Username):
Passwort:
 

[ Passwort vergessen ]


Das komplette Weblog findest du hier nach Datum sortiert und hier nach Themen sortiert.

Samstag, 24. Juni 2017 21:52

Tag der offenen Tür im Max-Planck-Institut für Physik

Heute war ich mit Christian vom Trekdinner im Max-Planck-Institut für Physik zum Tag der offenen Tür. Es war wirklich interessant und die Zeit von 14.00-17.00 Uhr definitiv zu kurz. Bevor es los ging, haben wir ein Kohlmeisenküken getroffen, das wohl einen seiner ersten Ausflüge aus dem Nest gemacht hat. Es schien überhaupt keine Angst zu haben, aber wir haben es nicht in die Hand genommen, nicht dass die Mutter es verstößt, wenn es nach Mensch riecht. Sowas Niedliches!

Zu Beginn waren wir in dem Zelt zum MAGIC Telescope in La Palma, wo wir eine Liveschaltung miterlebten und uns vorgeführt wurde, wie sich das Spiegelteleskop dreht. Mit ihm werden Pulsare bzw. deren Gammastrahlung gemessen. Wenn es einen Alarm gibt, richtet sich das Teleskop automatisch auf den Pulsar aus. Die Spiegel werden nie gereinigt, da man sie sonst zerkratzt. Regen reicht aus, um sie sauber zu halten.

Im zweiten Zelt haben wir von CRESST erfahren, einer Messapparatur, die bis nahezu zum Nullpunkt herabgekühlt wird, um im Milli-Kelvin-Bereich Messungen vornehmen zu können. In einem kleinen Häuschen wurde dann auch auf die Messapparatur näher eingegangen. Ein kleiner Kristall ist mit einem supraleitendem Material beschichtet, dass große Änderungen im Widerstand aufweist, wenn es minimale Temperaturerhöhungen gibt. Diese Temperaturerhöhungen entstehen, wenn Teilchen auf Atome im Kristall treffen. Dabei werden die bekannten Teilchen aufgrund ihrer Spezifikation aus den Messdaten herausgerechnet. Und bei den übrig gebliebenen Messdaten könnte es sich um Dunkle Materie handeln. Allerdings müssen sie noch einige Jahre weiter Daten sammeln, um irgendwann ein statistisch relevantes Messergebnis zu haben. Ich fragte mich kurz, ob hier vielleicht nicht nach etwas gesucht wird, dass es vielleicht gar nicht gibt. Aber ich verstehe davon natürlich viel zu wenig. Aber es scheint tatsächlich auch Modelle zu geben, die ohne Dunkle Materie auskommen. Wenn sich diese Theorie als wahr herausstellen sollte, wäre das schon bitter. Aber wie gesagt, ich verstehe davon viel zu wenig.

Man ist hier konkret auf der Suche nach WIMPs, vielleicht weil sie durch ihre relativ große Masse vergleichbar mit der eines Protons leichter nachzuweisen sind? In dem späteren Vortrag hatte ich eine Folie gesehen, in der es hieß, dass Neutrinos aufgrund ihrer geringen Masse zur Dunklen Materie gehören. Wenn das aber ein Merkmal der Dunklen Materie sein soll, wie können WIMPs dann fast die gleiche Masse wie Protonen haben? Ich bin etwas verwirrt :D Aber interessant war auch, dass bei den Messungen sozusagen als Abfallprodukt heraus kam, dass ein Wolfram-Isotop, das bisher als stabil galt, doch zerfallen kann, aber eben nur extrem selten.

Ein junger Mann fragte, ob zur Dunkle Materie auch Antimaterie gibt. Die müsste dann natürlich tatsächlich existieren. Ein interessanter Gedanke. Und einen Luftballon mit Helium habe ich auch bekommen.

Anschließend waren wir kurz in der Kantine auf eine Leberkässemmel. Ich hatte mein Schrödingers Katze-T-Shirt an, obwohl ich kurz überlegt hatte, ob ich das Be rational, get real-T-Shirt anziehen sollte. Christian hatte das Er ist tot, Jim-T-Shirt an. An der Kasse wurde er dann gefragt, ob sich das auf Jimi Hendrix bezieht. Muggels... Aber da lief noch jemand mit dem Schrödingers Katze-T-Shirt rum :)

Dann haben wir (leider nur) einen Vortrag über das LHC gesehen. Aber der war wirklich lustig und der Referent hat die Elementarteilchenphysik anhand von Legosteinen und Ü-Eiern anschaulich erklärt. Da uns der Zugang zu dem sündhaft teuren Computernetzwerk auf der Suche nach Dunkler Materie nicht gewährt wurde, konnten wir unsere Handys zusammenschalten und über pgadow.de/slam selbst danach suchen :) Ich wünschte, ich hätte für mehr Vorträge Zeit gehabt. Der letzte Tag der offenen Tür war 2014. Vielleicht ist der nächste dann 2020? Da komme ich dann früher.

Zum Schluss haben wir uns noch die Labore und Werkstätten angeschaut. Auf allen Rechnern lief noch Windows xp O.o Und es gab viele Messgeräte von Rohde und Schwarz, HP und Agilent. Außerdem wurde erklärt, wie Antimaterie in der Medizin angewendet wird. Und es wurde auch die natürliche Radioaktivität z.B. von Schokolade dargestellt. Und in der Werkstatt waren wir beeindruckt von der präzisen Schneideweise für alle möglichen Materialien durch einen Hochdruckstrahl aus Wasser und Sand. Dann mussten wir aber auch schon gehen, weil ich noch zu einem Geburtstag eingeladen war.

Äußerst interessant. Ich freue mich wirklich auf die nächste Gelegenheit!

19 Fotos

Themen: Freunde | Astronomie | Quantentheorie | Trekdinner [ Senf dazugeben ]

Sonntag, 18. Juni 2017 01:25

Trekgrillen - 25 Jahre Trekdinner München

Wir vermuten, dass das Trekdinner München etwa seit 1992 existiert. Daher haben wir unser diesjähriges Trekgrillen unter dem Motto "25 Jahre Trekdinner" stattfinden lassen. Wir durften wieder bei Thomas' lieber Mama im Garten grillen. Die Stimmung war bombastisch, das Wetter perfekt und unser neuer Trekdinner-Grill wurde auch eingeweiht.

Unser Auris Hybrid war voll beladen. Da hätten die Jungs keinen Platz mehr gehabt, insofern ist es gut, dass sie kaum noch Interesse an Unternehmungen mit uns haben. Ich hatte auf alle Tische Reisespiele verteilt. Zumindest das Vier-gewinnt wurde unter härtesten Bedingungen getestet.

Abends wurde es ein wenig kühl, da habe ich mich dann in eine Wolldecke aus dem Auto eingehüllt. Das nächste Mal wohl besser die Winterjacke noch einpacken? Schee war's!

53 Fotos

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Freunde | Trekdinner | Auto [ Senf dazugeben ]

Donnerstag, 15. Juni 2017 23:45

Legoland Star Wars Tage

Heute haben wir mal wieder das Legoland unsicher gemacht. Es sind dieses lange Wochenende Star Wars Tage und die lassen wir uns nur ungern entgehen. Um neun Uhr hat der Wecker geklingelt. Wir haben dann unsere Semmeln im Auto gefuttert. Bei strahlendem Sonnenschein hat es super Spaß gemacht.

Ich musste natürlich Power Builder fahren (ehemals Hero Factory ehemals-ehemals Bionicle). Aber immer noch Kuka-Roboter-Arme. Davor sollte man halt nichts gegessen oder getrunken haben ;-) Die Lego Factory ist auch Pflichtprogramm, damit Florian für seine Sammlung den Jahreslegostein bekommt und in den Kisten rumwühlen kann. Die Beschränkung auf 100g pro Person und Tag bezog sich jeweils nur auf den Inhalt einer Kiste, man konnte also die Tüte durchaus voller machen. Bei der Hitze gönnte ich mir einen Slush, den es jetzt wieder in normalen Bechern gab und nicht nur in den großen Souvenir Cups, der nicht spülmaschinenfest ist.

Die neue Attraktion Ninjago World ist ähnlich wie die Tempel X-pedition. Man fährt in einem Wagen durch die Welt, nur dass es überall 3-D-Kinos sind. Mit den Händen fährt man dann über Sensoren, so dass man sozusagen Feuerbälle werfen kann und damit in den verschiedenen Welten gegen Schlangen und Kämpfer und andere Feinde kämpft. Auch hier hat mich Florian haushoch geschlagen. Ein cooler Spaß! Ich bin gespannt, ob wir morgen Muskelkater davon haben :D

Heute wäre ich die ganzen Nasswerdattraktionen sogar mitgefahren, aber die Zeit hat mal wieder nicht gereicht. 16.00 Uhr war nämlich die Fotoshow mit der 501st German Garrison und anschließender Lichtschwertshow von der Jedi Academy Cham. Vorweg hat eine Jugendkapelle Star Wars Musik gespielt, u.a. die aus Mos Eisleys Cantina. Die armen Stormtrooper und Tiepiloten mussten bei der Hitze ganz schön schwitzen. Diesmal haben sie daraus ein Ratespiel für Kinder gemacht. Sie sollten erraten, wie die Figuren aus dem Star Wars Universum hießen und bekamen für eine richtige Antwort eine Legofigur geschenkt.

Die Lichtschwertshow war wieder großartig. Leider kam es währenddessen bei einem Stunt zu einem Unfall und die Show wurde abgebrochen. Später habe ich mich am Stand der Academy nach dem Verletzten erkundigt, da konnte man mir aber noch nichts genaues sagen. Florian hat dann auf Facebook die Nachricht gefunden, dass es dem Verletzten aber wieder ganz gut geht und er wahrscheinlich morgen aus dem Krankenhaus dürfe. Auf dem Foto sah er auch schon wieder ganz munter aus. Gute Besserung!

Anschließend blieb nur noch Zeit für einen Besuch im Kino. "Die Yoda Chronicles" war wirklich niedlich und lustig voller Anspielungen. Und natürlich für meinen heißgeliebten Wellenreiter. Wie immer ist ein Tag zu kurz. Seufz!

Zum Abendessen waren wir dann im Goldenen Löwen, wo wir meistens übernachtet hatten, als wir noch mit den Jungs und unseren Jahreskarten mehrmals im Jahr über das ganze Wochenende gekommen sind. Das Essen war wie immer hervorragend und wir wurden auch wiedererkannt und freudig begrüßt, was uns natürlich auch sehr freute. Unsere Tischnachbarn waren von der 501st German Garrison. Deshalb haben wir uns auch noch prächtig unterhalten. Ein perfekter Ausklang für einen perfekten Tag!

79 Fotos

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | 1001 Steine | Freizeitpark | Star Wars | Fotoblog [ Senf dazugeben ]

Sonntag, 11. Juni 2017 15:37

Nur mal so

Beim Aldi in der Therese-Ghiese-Allee stehen die Wägen meistens kreuz und quer. Ist wohl so eine Art Intelligenztest: blau zu blau, grau zu grau. Kapiert nicht jeder O.o

Aldi Intelligenztest

Und dann bin ich ja begeistert vom sparsamen Verbrauch unseres neuen Hybrids. Der Durchschnittsverbrauch war zu Beginn nach Kauf mit 6,1 Ltr./100 km angezeigt. Unter laborbedingungen soll er ja nur 4,2 Liter brauchen. Jetzt zeigt er inzwischen nur noch 4,9 Ltr./100 km an. Ich bin gespannt, ob sich dass dann auch mit meiner Excel-Tabelle deckt, die den tatsächlichen Verbrauch ausrechnet. Ich werde berichten.

Durchschnittsverbrauch 4,9 Ltr./100 km

Themen: Auto | Fotoblog [ Senf dazugeben ]

Samstag, 10. Juni 2017 23:18

Zirkus des Horrors

Heute war ich spontan im Zirkus des Horrors mit Nobbse und Britta. Es ist eine ganz andere Art des Zirkus, zwar mit viel Akrobatik und ohne Elefanten :D Aber dafür erstklassig und alles ohne Netz oder sonstiger Sicherung. Allerdings waren nicht alle Show-Acts vertreten. Bei der Handstandequilibristik bin ich nicht sicher, ob statt dessen der Artist auf den durchsichtigen Stühlen auf den Sektflaschen der Ersatz war. Das Todesrat kam auch nicht vor. Und bei der Hola-Hoop-Nummer kamen die brennenden Reifen nicht vor. Und auch kein Feuerspeier. Ich frage mich gerade, ob aus feuerpolizeilichen Gründen diese Nummern weggelassen werden mussten. Jep, so ist es... Und das Todesrad gab es nicht, weil es gestern einen Unfall gegeben hat :( Ich hoffe, der Artisten wird wieder gesund.

Bei der Nummer von Mago Denis und Pretty Pistol war der Applaus doch etwas verhalten, weil das wohl einige Leute doch eher schockierend und eklig fanden. Freaks, ja das ist wohl wahr :D

Nach der Pause wurde mit dem Cyr-Wheel und den Motorradstunts nochmal so richtig Gas gegeben. Mir hat die Show sehr gut gefallen. Auch und besonders wegen der Musik und den tollen Kostümen, Masken und dem stilvollen Ambiente im Foyer. Für Kinder ist das wohl eher nichts, aber wer eine gewisse morbide Ader hat, sollte sich die Show auf keinen Fall entgehen lassen!

Zirkus des Horrors

Themen: Freunde | Halloween/Gothic [ Senf dazugeben ]

Samstag, 10. Juni 2017 00:25

Depeche Mode: Global Spirit Tour 2017/2018

Eigentlich hatte ich geplant, mit einer lieben Arbeitskollegin auf das Depeche Mode Konzert zu gehen, aber leider hat sie ihre Karte irgendwie verbummelt :(

Heute auf dem Weg nach Hause hörte ich schon im Radio, dass die Parkplätze am Olympiastadion schon voll sind und man doch bitte mit den Öffentlichen zum Depeche Mode Konzert anreisen soll. Das sowieso. Also begann ich mich mal zu stylen. Auf dem Weg kam dann auch schon ein gewissens Oktoberfestfeeling auf, also dieses Feeling, wenn ich eigentlich so gar nicht in der U-Bahn sein möchte, weil da soooo viele Leute sind. Ich wäre beinahe auch in der U6 sitzen geblieben, aber glücklicherweise gab der U-Bahn-Fahrer für Trantüten wie mich den Hinweis, dass dieser Zug nicht zum Konzert fährt :D

Am Odeonsplatz habe ich dann meinen Schatz Florian eingesammelt, der mir zu Liebe mitgegangen ist. Die Musik ist ja eigentlich nicht so sein Ding. Wir folgten dann einfach den Massen und wurden von der Security zum Haupteingang zurückgeschickt, weil dort anscheinend die Sicherheitskontrollen schneller gingen. Um 19:30 Uhr hörten wir dann auch, wie die Vorband The Horrors bereits zu spielen begann. Bis wir dann endlich auf der Toilette und am Platz waren, verging nochmal eine halbe Ewigkeit. The Horrors haben mir sehr gut gefallen, vor allem die wavigeren Stücke.

Dabei wurde dann auch Werbung für das Charity-Programm Charity: Water gemacht, das Depeche Mode unterstützt. Sehr gute Idee :) Man kann sich aber auch einfach mal Gedanken über das Wasser von Nestlé machen.

Außerdem wurde vor dem Programm noch der Song Revolution von den Beatles eingespielt. Das war der Einstieg für den späteren Song Where's the Revolution, der darauf Bezug nimmt, der auch schon in einer Telekom-Werbung Verwendung fand.

Richtig los ging es erst 21.00 Uhr. Es wurden einige Songs aus Spirit gespielt, aber auch viele Bekannte. Aber so richtig die Post ging erst ab Stripped ab, als wirklich alle von ihren Sitzplätzen aufsprangen und mittanzten. So konnte ich es gar nicht glauben, dass es dann schon zu Ende gewesen sein sollte. Aber dann kam nochmal die Zugabe, die aber eher als Abkühlung wirkte ;-)

Wir hatten Superglück mit dem Wetter. Anfangs hatte es noch ein wenig getröpfelt, aber dann klarte es zunehmend auf und erst am Ende kamen nochmal ein paar bedrohliche Wolken, die aber keinen Regen mehr abließen. So kamen wir trocken nach Hause. Ich hatte meinen Kram nur in den Hosen- und Jackentaschen verstaut und nur das Nötigste mitgenommen. Größere Taschen musste man nämlich abgeben. Florian hatte mir auch ein Foto vom Coldplay-Konzert gezeigt, wo die Leute einfach vor dem Konzert ihre Taschen in die Bäume hängten. Wahnsinn!

Mir hat das Konzert wieder besser gefallen. Die Songs von Spirit sind eingängig, aber mir noch nicht so in Fleisch und Blut übergegangen. Ich muss das neue Album wohl noch ein paar Mal hören ;-)

Sandra

Regenbogen am Olympiaturm

Olympiastadion

Dave Gahan

Dave Gahan im Olympiastadion

Handylichter

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Fotoblog | Musik | Halloween/Gothic [ 2 Mal Senf dazugegeben ]

Sonntag, 4. Juni 2017 23:14

Auf Drachenjagd

Vor ein paar Jahren habe ich im Internet den Drachen Fangdorn entdeckt und seither immer wieder seine Flugroute beobachtet. Aber er war meistens irgendwo in Mitteldeutschland unterwegs, so dass es irgendwie nie geklappt hat, ihn mal live zu erleben. Doch jetzt habe ich erfahren, dass er in Hallbergmoos landen sollte, also habe ich gleich mal die Drachenjagd klargemacht.

Heute waren wir auf dem Mittelalterspektakel in Hallbergmoos auf dem Hausler-Hof. Dort haben wir erst eine Arbeitskollegin von Florian getroffen und abgewartet, bis sich die letzten Regenwolken verzogen haben. Danach sind wir durch das Lager und den Markt geschlendert. Ich habe auch ein wenig Kopfschmuck in passendem Grün und Schwarz erstanden.

Es hat die Band Furunkulus gespielt. Die hat echt einen Beat drauf, der einfach mitreißt. Ganz authentisch sind auch ständig Flugzeuge über das Lager geflogen :D Auf dem Hauptplatz sind wir auch mit den Worten "Solltet ihr nicht auf der FedCon sein?" angesprochen worden :D

Dann kam die Show mit dem Drachen Fangdorn. Sie war zwar in erster Linie für Kinder, aber mir hat es auch sehr gut gefallen. Ein feuerspeiender Drache ist schon eine Schau! Man muss eben seine Träume leben! Anschließend gab es mehrere Kampfshows. Wirklich gut gemacht. Dann haben wir noch eine Kleinigkeit gegessen und am Abend gab es dann noch das Highlight: eine Feuershow mit Meister Kerze. Ich dachte zwar, dass die auch nochmal mit dem Drachen Fangdorn sein würde, aber sie war auch so sehr gut.

115 Fotos

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Mittelalter | Fotoblog | Star Trek [ Senf dazugeben ]

Sonntag, 28. Mai 2017 21:59

Riegsee

Heute haben wir einen schönen Ausflug zum Riegsee gemacht. Vom Campingplatz Riegsee aus sind wir den halben Rundweg gegangen bis zum Campingplatz Brugger. Weil wir ein Baby dabei hatten, haben wir dann aber auf die zweite Hälfte verzichtet und drei sind dann mit dem Taxi zurück, um die Autos zu holen. Am Campingplatz Riegsee sind wir dann noch kurz ins Wasser gehüpft und waren anschließend im Gasthof Westner zum Abendessen im Biergarten.

Riegsee

Britische Telefonzelle

Herrenhaus

Kühe mit Hörnern

Katze mit blindem Auge

Riegsee

Beweisfoto: Sandra im Wasser

Alpakas

Themen: Familienbande | unterwegs | Fotoblog [ Senf dazugeben ]

Samstag, 27. Mai 2017 23:06

German ComicCon im MOC

Heute waren wir nicht auf der RPC in Köln, weil ich wegen Autokaufplan das Reisebudget gekürzt habe. Das machen wir dann nächstes Jahr. Und auf der Pferd International liegt ein Fluch, denn ich habe da nieniemalsnicht Zeit. Jedenfalls waren wir auf der German ComicCon, weil die in München stattfand und Thomas und Monika dort ihren Stand von Fantasie und Raum haben.

Kaum waren wir dort, haben wir jemanden vom Dr. Who-Stammtisch getroffen und unsere Schweizerin begrüßt, die zunächst in der Messe Riem war, statt im MOC. Unser erster Programmpunkt war der Cosplay Contest. Dort fand noch das Panel von zwei jungen Schauspielerinnen aus "The 100" statt. Es standen auch schon ziemlich viele Leute um die viel zu wenigen Sitzplätze herum, so dass wir eigentlich dachten, dass wir keinen Sitzplatz mehr bekommen würden. Von "The 100" hatte ich die ersten Folgen gesehen, aber die Serie hat mich nicht so gereizt, deshalb habe ich damit aufgehört.

Florian hat sich dann hinten in der Mitte mit der EOS platziert und ich rechts ziemlich weit vorne mit der Cybershot. Doch dann standen tatsächlich Leute nach dem Panel auf und das Haifischbecken begann plötzlich zu brodeln. Ich habe auch zwei Sitzplätze ergattern können und deutete Florian, dass er auch vorkommen könne. Es waren wieder wunderbare Kostüme. Manches war auch nur gekauft, aber in vielen steckte sehr viel Arbeit. Und manche haben auch eine kleine Show abgeliefert.

Anschließend waren wir bei Thomas und Monika im Händlerraum. Da ging der eine oder andere Funko Pop oder das eine oder andere Metalearth Modell über den Ladentisch. Angenehm war, dass zwischen den Händerständen sehr viel Platz war, so dass es kein Gedränge gab. Aber ich fragte mich schon, ob das genügend Händler waren und ob sie genug Umsatz machten, damit sie wiederkommen würden, damit die German ComicCon auch eine bleibende Institution werden würde. Wir haben nicht wirklich etwas Interessantes entdeckt. Nur der Zeichner von Deleted Scenes John Thienel hat mir gefallen. Da habe ich gleich mal eine Tass mit einem Star Trek - Walking Dead - Crossover gekauft... für mein neues Büro. Zwei Blurays habe ich auch gefunden, die mit mussten. Florian hat sich dann noch die letzten Star Trek Heroclix von Thomas und Monika geholt. Ansonsten sind wir nicht fündig geworden. Ist ja auch schön, nicht so viel Geld auszugeben :) Selbst an dem kleinen Legostand gab es kein Must Have.

Ein Highlight für mich war der Delorean aus Zurück in die Zukunft II, in den man sich sogar reinsetzen durfte. Immer noch ein geiles Auto! Das nächste Mal müssen wir dann unser Marty McFly- und Doc Brown-Outfit anziehen O.o

Alles in allem war es eine schöne Con. Nicht so groß und überfüllt wie die ComicCon Germany in Stuttgart, aber natürlich auch nicht so viele Kostüme und Händler. Ich bin gespannt, wie sie sich weiter entwickelt.

39 Fotos

Themen: Meine Sonderanfertigung Florian | Freunde | 1001 Steine | Computer und Internet | Disney | Fotoblog | Star Trek | Star Wars [ Senf dazugeben ]

Donnerstag, 25. Mai 2017 21:45

Jenbachritt

Heute war ich wieder mit zwei Reitfreundinnen in Steinreb und wir sind vier Stunden ausgeritten. Bei perfektem Reitwetter haben wir die Aussicht in den Bergen genossen. Ich hatte wieder meinen süßen, kleinen Fleur ♥

Sandra auf Fleur

Ausblick

Fleur mit Wärmedecke

Themen: Freunde | Pferde/Reiten | Fotoblog
 
Last Update: 23.03.2016 14:07

Lesetip


1 News [mehr]

USA: Leben oder Tod dem Markt überlassen

USA: Make America sick again

Slowakei: Ende des Lohndumpings?

Monsanto und Glyphosat

USA: Trump 133 false or misleading claims

Bombenattentäter von Ansbach

Für den Weltfrieden

Guantanamo: USA ist kein Rechtsstaat

Hans-Georg Maaßen (Verfassungsschutz)

Menschheit: Strategie der Gier hat ausgedient

AKW: Als Tourist in Tschernobyl

Die Freiheit wird siegen

Für den Weltfrieden

Russland: Das verbrecherische Regime

Killed by Police

Historischer Uno-Gipfel: Eine bessere Welt

Pressefreiheit

USA: Dan Price und die gerechte Bezahlung

Deutsche Wirtschafts Nachrichten

USA: Geography of the Death Penalty

How to avoid being forced to marry

Protect Children not guns

Zu Hause Strom erzeugen – 6 Technologien

Staat unterstützt Kirchen mit 19 Milliarden / Jahr

1945 - 1998 Nuclear Explosions

IQ-Test


2 Kinder [mehr]

Flexibler Schulbeginn am Morgen

English lernen

Ferien in Bayern

English Grammatikübungen

Klassenarbeiten - Übungen

Mensa (für Hochbegabte)


3 Internet [mehr]

Karlsruhe vor: Staatstrojaner Demokratieverachtung

Vorratsdatenspeicherung ist europarechtswidrig

Überwachung: Bundestag und der Staatstrojaner

Das Darknet

Anlasslose Vorratsdatenspeicherung ist illegal

CSS Farbcodes

Windows 10

Fairphone 2 kann ab sofort bestellt werden

Kill ClearType

NSA

Fairphone

DSL Speedtest

Fair Maus

Alternative zur GEMA :)

Internet access for Syrians

Difference between Geek and Nerd

Root Server

Florians Video zu DNS-Sperren bei Telepolis

Chaos Computer Club e.V.


4 Astronomie [mehr]

Project Apollo Archive

Planetarium Mannheim

Planetarium Bochum

Volkssternwarte München

IUZ Sternwarte Bochum


5 Dinosaurier [mehr]

Fossilien-News


6 Weblogs [mehr]

Christina Hacker

Adriana

WTF = Was täte fefe?


7 Permalinks [mehr]

Reiten in den Alpen

Pilates in Warnemünde

Funko Pop Figuren

Haarer Kino

getDigital: Geek Stuff Supplier

Non GMO Food

Amerikanischer Schulbus Schoolbus in München

Fair Wear (Fair Trade Kleidung)

Ich empfehle die Sparda-Bank

Manfred Hinrichsen

Schützenverein Freising

Grüner Strom

Toyota Prius

Reitschule Reitsberger Vaterstetten

Elbenwald - Mittelalter-Kostüme

Relica Star Wars und Lichtschwerter

Bullcart

Barfish - alles für Cocktails

Hochzeit von Sandra und Florian

Professionelles Heimkino (Beamer)

Wo kann man Stormtrooper-Kostüme kaufen?

FairTrade - TransFair

Polsterei München

(I)NTACT e.V.

Architekt König München-Ottobrunn


8 Wissen [mehr]

Straßenheizung

Funktionsgraphen

Periodic Table of Videos

Jedipedia


9 Hirnforschung [mehr]

Wikipedia: Neurowissenschaften


10 Quantentheorie [mehr]

Wikipedia: Quantentheorie


11 Serien [mehr]

Bones

The Walking Dead

Fear the Walking Dead

Game of Thrones

Warehouse 13

Quantum Leap

The Big Bang Theory - alle Staffeln

© 1998 - 2017 by Sandra König |  Datenschutzerklärung |  Impressum |  Disclaimer